Tischtennisverein St. Stefan ob Stainz
Treffpunkt der Tischtennisfreunde im Bezirk

Übergabe von Polo Leiberl von Stainzer Milch als Sponsor für die Mitglieder vom Tischtennisverein St. Stefan.
4Bilder
  • Übergabe von Polo Leiberl von Stainzer Milch als Sponsor für die Mitglieder vom Tischtennisverein St. Stefan.
  • Foto: Johann Albrecher
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Der Tischtennisverein der „Tischtennisfreunde St. Stefan“ ist ein Treffpunkt für Sportbegeisterte aus der Umgebung.

ST. STEFAN OB STAINZ. Seit 2015, dem Jahr der Gemeindefusionierung, gibt es den Tischtennisverein in St. Stefan ob Stainz. Mit der Möglichkeit, in der Turnhalle der Mittelschule St. Stefan trainieren zu können, wurde der Grundstein für den schnell gewachsenen Verein gelegt. Heute hat er bereits 58 Mitglieder, 46 davon sind Erwachsene, die restlichen 12 sind Jugendliche von acht bis vierzehn Jahren. „Wir sind ein sehr schnell groß gewordener Verein. Die Gemeinde hat uns von Anfang an unterstützt.“, erzählt Obmann Johann Albrecher. Mit den drei Mannschaften für Meisterschaften, tritt der Tischtennisverein St. Stefan ob Stainz in zwei Ligen bei Turnieren an. Im Vorjahr traten vier Jugendliche bei den steirischen Meisterschaften der Nachwuchsliga in Graz an, ein Mitglied des Vereins konnte sogar den 2. Platz belegen.

Sport und Freundschaft

„Das aufregende am Sport Tischtennis ist die körperliche Herausforderung. Man muss mit allen Körperteilen dabei sein.“, spricht Obmann Johann Albrecher. Beim Tischtennis sollte man Bewegungstalent, Taktik, Reaktionsfähigkeit und Schnelligkeit besitzen. Diese Fähigkeiten braucht es, um seinen Gegner bereits im Vorfeld durchschauen zu können. „Außerdem ist es ein sehr billiger Sport, den sich jeder leisten kann!“, erzählt Albrecher. Neben der Begeisterung für den Sport, verbindet die Mitglieder des Vereins auch die Freude an gemeinsamen Teilnahmen an außersportlichen Aktivitäten, wie „Kuchltisch an Kuchltisch“ in St. Stefan ob Stainz oder zum Beispiel Kastianenbraten. "Spaß an der Bewegung, Kameradschaft, Freundschaft und sportliche Aktivität sind für uns die Vorgaben.", so Obmann Johann Albrecher.

Training unter besonderen Umständen

Unter normalen Umständen konnten oft bis zu 30 Mitglieder bei einer Trainingseinheit anwesend sein. Durch Corona musste der Verein seine Treffen anpassen: Die Höchstgrenze der Personen, die gleichzeitig trainieren dürfen, liegt bei zehn. Daher trainiert der Verein zurzeit in Gruppen zwei Mal pro Woche und hält die Regeln streng ein.

Die Termine sind:

  • Dienstag 17:00-18:15 Uhr (Jugend) 18:30-19:45 (1. Gruppe Erwachsene), 20:00-21:30 (2. Gruppe Erwachsene)
  • Donnerstag 18:00-19:15 (Jugend) und 19:30-21:30 (Erwachsene)

In der Turnhalle der Mittelschule St. Stefan können ganze sieben Tische gleichzeitig aufgestellt werden. Neben dieser Trainingsmöglichkeit, steht den Mitgliedern des Vereins nun auch die Turnhalle der alten Volksschule Sommereben zu jeder Uhrzeit mit zwei Tischen zur Verfügung.

Mehr Infos zum Verein finden Sie hier.

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen