Johannes Nepomuk gilt als „Brückenheiliger“

Er war ein böhmischer Priester und Märtyrer. König Wenzel IV., ein unzurechnungsfähiger Despot¸ ließ diesen Priester grausam foltern und in der Nacht vom 20. zum 21. März 1393 von der Brücke in die Moldau stürzen. 1729 wurde Johannes Nepomuk von Papst Benedikt XIII. heiliggesprochen. Als einziger Heiliger neben Maria wird er mit Sternenkranz dargestellt. Sehr häufig stehen Statuen des Heiligen auf oder neben Brücken.
  • Er war ein böhmischer Priester und Märtyrer. König Wenzel IV., ein unzurechnungsfähiger Despot¸ ließ diesen Priester grausam foltern und in der Nacht vom 20. zum 21. März 1393 von der Brücke in die Moldau stürzen. 1729 wurde Johannes Nepomuk von Papst Benedikt XIII. heiliggesprochen. Als einziger Heiliger neben Maria wird er mit Sternenkranz dargestellt. Sehr häufig stehen Statuen des Heiligen auf oder neben Brücken.
  • hochgeladen von Rupert Pelzmann

Newsletter Anmeldung!

5 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen