Bewegung im Eibiswalder Fußball

Im Eibiswalder Josef-Fließer-Stadion sollen bald nicht mehr nur die Frauen Fußball spielen.
  • Im Eibiswalder Josef-Fließer-Stadion sollen bald nicht mehr nur die Frauen Fußball spielen.
  • Foto: SV Eibiswald/Facebook
  • hochgeladen von Simon Michl

Während sich Eibiswalds Mädchen in Hitzendorf zu einem äußerst mühevollen 2:1-Sieg quälten (Nadine Nellhiebel 5. bzw. Andreja Nikl 7., Melissa Soos 39.), Preding gegen LUV II glatt mit 3:0 siegte (Irene Schlager 14./Elfm., Sarah Bauer 54., 55.) und Ottendorf den Frauen-Landesliga-Schlager in Hof/Straden mit 3:1 gewann, kommt Bewegung in den Eibiswalder Männerfußball. Die angedachte Zusammenarbeit zwischen dem SV Pitschgau und dem SV Eibiswald geht voran: Noch in diesem Frühjahr sollen zumindest zwei Meisterschaftsspiele der Pitschgauer im Josef-Fließer-Stadion ausgetragen werden. Am Freitag, dem 27. April (19.30 Uhr) empfangen die Pitschgauer in Eibiswald Heiligenkreuz/Allerheiligen II in einem ganz wichtigen Kellerduell und am Samstag, dem 12. Mai (17 Uhr) geht es nach dem Landesliga-Schlager Eibiswald gegen Ottendorf (15 Uhr) gegen DSC II. Dieses Doppel verspricht viele Zuschauer, weil die Eibiswalder Frauen gegen den erklärten Titelfavoriten aus der Oststeiermark unbedingt eine Überraschung liefern wollen und Pitschgau seine Abstiegssorgen endgültig ad acta legen möchte. Vielleicht ist dieses Doppel sogar ein Fingerzeig für die Zukunft des Eibiswalder Fußballs.

von Franz Krainer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen