Der WelschLauf entwickelt sich zum Kultevent

In Ehrenhausen fiel der Startschuss zum WelschLauf-Marathon, der die Läufer bis nach Wies führte.
  • In Ehrenhausen fiel der Startschuss zum WelschLauf-Marathon, der die Läufer bis nach Wies führte.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

„Es ist, als würde der Herrgott selbst seine Freude an diesem Traditionslauf durch die südsteirischen Weinberge haben, sonst würde er uns nicht ein solches Traumwetter schicken“, freut sich eine ältere Dame am Hauptplatz in Ehrenhausen auf den Start des WelschLaufs 2017. An allen Ecken und Enden treffen sich Teilnehmer, die immer wieder in die Südsteiermark kommen, um bei dieser Veranstaltung dabei zu sein, umarmen sich und zeigen mit solchen Gesten, dass hier Freunde zusammenkommen. Claudia Pronegg und ihr erfolgreiches Organisationsteam spürt die Begeisterung, hat trotz des enormen Aufwands „ungeteilt Freude an der Arbeit für den WelschLauf“.

Halb Europa in den Weinbergen

Das Event hat inzwischen europaweit nicht zuletzt durch die umtriebige Managerin einen hervorragenden Ruf. Rund 2.300 Teilnehmer nahmen heuer die Herausforderung an, ob über die Marathondistanz, den Halbmarathon, den Viertelmarathon oder einfach eine Walkingstrecke - es war was los, in den Weinbergen zwischen Ehrenhausen und Wies. Die Veranstaltung ist ein nicht zu unterschätzender Werbefaktor für die gesamte Region, nehmen doch Läufer aus halb Europa daran teil. Die Nennliste zeigt sich neben den Österreichern international, ein illustres Feld von Schweden, Engländern, Deutschen, Schweizern, Slowenen oder Italienern waren heuer wieder am Start. „Ich nehme jedes Jahr an zwei bis drei solchen Läufen teil, doch der WelschLauf zählt landschaftlich zu den schönsten der Welt“, begeistert sich ein aus der Nähe von Berlin stammender Teilnehmer am Halbmarathon.

Sieg für die Südsteiermark

Ob die ganzen 42 Kilometer von Ehrenhausen mitten durch die Weinberge des südsteirischen Grenzlands bis zum heurigen Ziel in Wies, ob der am Karnerberg bei Leutschach startende Halbmarathon oder die Walkingstrecke von Saggau aus, die Teilnehmer feierten bis spät in die Nacht hinein in Wies nicht nur ein herausragendes Sportevent. Sie huldigten auch die Schönheit des steirischen Grenzlands, für die so mancher Einheimische ein wenig den Blick verloren hat. Die überwältigende Begeisterung aller Teilnehmer ließ Ranglisten in den Hintergrund rücken. Sieger gab es auch, doch jeder der das Ziel sah, war letztlich ein Gewinner. Und während die Besten bereits nach knapp drei Stunden in Wies die Laufschuhe wieder einpacken konnten, feierten alle den großen Gesamtsieger: die Grenzregion Südweststeiermark.

Alle Ergebnisse vom WelschLauf 2017

von Franz Krainer

Alle Laufveranstaltungen der Steiermark gibt es auf
www.WOCHEbewegt.at

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.