Die ersten Punkte seit elf Monaten: Julia Scheib ist zurück im Weltcup

In Kranjska Gora meldete sich Julia Scheib zurück im Weltcup, am Sonntag gibt's gleich den zweiten Riesentorlauf.
  • In Kranjska Gora meldete sich Julia Scheib zurück im Weltcup, am Sonntag gibt's gleich den zweiten Riesentorlauf.
  • Foto: GEPA pictures/Mario Buehner
  • hochgeladen von Simon Michl

Julia Scheib meldete sich beim Weltcup-Riesentorlauf in Kranjska Gora zurück. Wären zwei Fehler nicht gewesen, wäre sogar ein Spitzenplatz drinnen gewesen.

FRAUENTAL/KRANJSKA GORA. Samstag um 14.21 Uhr ging über den Berg Vitranc in Kranjska Gora ein lauter Schrei: Julia Scheib hatte – nach gutem ersten Durchgang – mit der Hand bei einem Tor eingefädelt. Quer stand die Frauentaler ÖSV-Läuferin plötzlich auf der Piste. Sie blieb immerhin im Kurs, ließ ihren Frust noch beim Weiterfahren lautstark und deutlich zu hören raus. Mit einem weiteren "Plärrer" fuhr Scheib ins Ziel, bei deutlichem Rückstand. 5,54 Sekunden fehlten am Ende auf die Siegerin Marta Bassino. Rang 24 und damit trotzdem zweitbeste Österreicherin nach der Murauerin Ramona Siebenhofer. Dabei hatte Scheib schon im ersten Durchgang einen größeren Fehler drinnen. "Ich hab sehr gutes Skifahren gezeigt", war die 22-Jährige nach dem Rennen nicht unzufrieden.

Zurück nach Corona

In den zweiten Lauf startete Scheib sogar noch besser: Bis zur zweiten Zwischenzeit war sie die Zweitschnellste hinter Siegerin Bassino, bis dann eben der Einfädler kam. "Ein bisserl unglücklich, aber ich will es morgen wieder so angehen." Dann steht in Kranjska Gora ein zweiter Riesentorlauf an (9.15 bzw. 12.15 Uhr). Hier holte Scheib vor knapp einem Jahr ihr bestes Weltcup-Ergebnis. In dieser Saison war die Frauentalerin dank einer Covid-Infektion im November länger out. Erst im Dezember bestritt sie ihr erstes Weltcup-Rennen, beim RTL in Courchevel verpasste sie den zweiten Durchgang. "Da hab ich deutlich gemerkt, dass die Kraft noch nicht gereicht hat." Die Leistung in Kranjska Gora vom Samstag ist auf jeden Fall ein weiterer Schritt zurück zur Bestform. Vor wenigen Tagen holte sich Scheib mit zwei RTL-Siegen bei FIS-Rennen in Gaal bereits neue Kräfte.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Werde auch du Teil unserer WOCHE-Kampagne!
4 Aktion

#wirsindwoche
Teile mit uns deine Geschichte, wie 2021 zu deinem Jahr wird!

Woche für Woche. 365 Tage im Jahr. Die WOCHE ist einfach näher dran. Habt ihr es schon gesehen? Seit Beginn des Jahres erstrahlt die WOCHE Steiermark in neuem Glanz. Das Logo wurde überarbeitet, das Layout modernisiert, eine Straßenbahn beklebt und von Plakatwänden lächeln unsere Kolleginnen und Kollegen aus den regionalen WOCHE-Büros. Doch trotz aller Neuerungen haben wir nicht darauf vergessen, was uns besonders am Herzen liegt: Die Nähe zum Menschen! Woche für Woche – 365 Tage im Jahr....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen