Eibiswald verpasst Meister-Play-off, darf aber trotzdem jubeln

Oliver Fuchs holte einen wichtigen Punkt gegen Colony Wien: Bis zu seinem Sieg lag Eibiswald noch 0:2 hinten.
  • Oliver Fuchs holte einen wichtigen Punkt gegen Colony Wien: Bis zu seinem Sieg lag Eibiswald noch 0:2 hinten.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

In einem hochdramatischen Spiel um den Einzug ins Meister-Play-off der 45+-Tennis-Bundesliga musste sich der TC Eibiswald zu Fronleichnam der SU Klagenfurt denkbar knapp mit 3:4 geschlagen geben. Nach den Singles stand es 2:3, Ivan Herz und Christian Hebar holten Siege gegen Marko Por und Christian Weiss. In den Doppelpartien waren zunächst die Eibiswalder in Front, ehe ein Wolkenbruch die beiden Teams in die Halle nach Arnfels zwang. Herz und Erich Madritsch konnten dabei mit 6:1, 6:7 und 10:8 im Match-Tie-Break den Ausgleich für Eibiswald zum 3:3 erreichen, ehe die Hausherren (Mautz/Hebar) im zweiten Doppel das Nachsehen hatten. In einem hochklassigen Match nach unglaublich spannendem Spielverlauf verloren die Eibiswalder trotz 3:0-Führung den ersten Satz mit 4:6, gewannen dann 7:6 und verloren erst im Match-Tie-Break mit 7:10. Die Partie war bis zum letzten Ballwechsel auf Messers Schneide, das Gameverhältnis von 60:61 zugunsten der Klagenfurter sagt alles.

Klassenerhalt gesichert

Das bedeutete zwar für die Eibiswalder das Abstiegs-Play-off, dort brauchten sie sich aber nicht lange sorgen: Gegen Colony Wien siegten die Weststeirer am Samstag bereits mit 4:3 (Punkte durch Fuchs, Krampl, Madritsch und Mautz/Madritsch), was zusammen mit den Punkten aus der Vorrunde (6:1 gegen Urfahr) für den Verbleib in der Bundesliga reicht. Das letzte Spiel bei Anif/Neumarkt (23. Juni) ist für Eibiswald bereits bedeutungslos für den Klassenerhalt. Eibiswald wird also auch im nächsten Jahr in der Bundesliga spielen, eine mehr als beachtliche Leistung für den kleinen Verein aus der Weststeiermark.

von Franz Krainer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen