Eibiswalder Stocksportler holt fünften Landesmeistertitel

Günther Gigerl holte sich seinen bereits fünften Steirischen Meistertitel im Stocksport.
  • Günther Gigerl holte sich seinen bereits fünften Steirischen Meistertitel im Stocksport.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

EIBISWALD. Kaum jemand ist heute noch überrascht, wenn sich ein Stocksportler aus Eibiswald mitten in der österreichischen Elite positioniert, dort Spitzenleistungen zeigt und sich den einen oder anderen Meistertitel holt.

Drei-Eiben-Stockschützen im Landesfinale auf Platz drei

In den letzten Jahren konnte das Stocksport-Team des ESV Eibiswald unter Obmann Günther Gigerl durch konstant starke Leistungen bis in die Bundesliga vordringen, nur Corona stoppte zwischenzeitlich die Topleistungen der Eibiswalder. Während Mannschaftsbewerbe derzeit nicht ausgetragen werden können, sind Einzelwettkämpfe wie die Steirischen Meisterschaften im Zielschießen möglich.

Deutlicher Sieg

Die steirische Elite versammelte sich Mitte September in Seiersberg zu den Titelkämpfen der Senioren, ein hochkarätiges Teilnehmerfeld zeigte Stocksport von internationaler Klasse. Der Eibiswalder Günther Gigerl setzte sich mit einer unglaublich konzentrierten Leistung glatt gegen seine Mitbewerber durch, hatte bereits nach drei der vier Durchgänge einen klaren Vorsprung, den er souverän ins Ziel steuerte und zum fünften Mal einen Steirischen Meistertitel nach Eibiswald holte.

Bemerkenswerte Punktzahl

Mentale Kraft ist bei solchen Bewerben besonders wichtig: "Zuviel Denken ist bei einem solchen Bewerb kontraproduktiv, man sollte sich auf die eigene Stärke verlassen und vor allem auch zum verwendeten Material absolutes Vertrauen haben", erklärte der frischgebackene Steirische Meister. 181 Punkte reichten Gigerl zum Titel, das ist ein national bemerkenswertes Ergebnis. Zum Vergleich: Der Weltrekord im Zielschießen liegt bei 209 Punkten. Gigerl freut sich über ein weiteres sportliches Highlight in seinem Leben, nimmt den Titel aber demütig zur Kenntnis. "Es gibt wichtigere Dinge im Leben, man sollte auch derart schöne Erfolge richtig einzuordnen wissen", relativiert Gigerl seinen Erfolg. Trotzdem sind dem 60-Jährigen Respekt und Anerkennung sicher, vor allem seine Klubkollegen reagierten stolz auf das Ergebnis und stellten sich bei ihrem Obmann mit einem netten Erinnerungsgeschenk ein.

von Franz Krainer

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen