Deutschlandsberg
Eine Tischtennis-Show zum 20. Turnierjubiläum

Lieferten ein finales Spektakel in Deutschlandsberg: David Vorcnik und Chen Weixing (v.l.)
2Bilder
  • Lieferten ein finales Spektakel in Deutschlandsberg: David Vorcnik und Chen Weixing (v.l.)
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

Das 20. Deutschlandsberger Tischtennis-Turnier hielt, was es versprach: Die Zuschauer bekamen am letzten Wochenende echten Spitzensport zu sehen.

DEUTSCHLANDSBERG. Es war ein Event, von dem man wohl noch lange sprechen wird: Anlässlich der 20. Ausgabe des Tischtennisturniers zum Saisonstart in Deutschlandsberg hatten sich SKTT-Obmann Franz Mandl und sein engagiertes Team etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Niemand geringerer als der ehemalige Weltranglistenneunte Chen Weixing konnte als Nummer eins für die Setzliste gewonnen werden.

Volles Bundesschulzentrum

Das Publikum ließ sich die einmalige Gelegenheit nicht entgehen, einen Weltklassespieler live zu erleben. Gut 150 Zuschauer füllten die aufgestellten Tribünen im Bundesschulzentrum bis zum letzten Platz, als der österreichische Paradespieler im Viertelfinale ins Turnier einstieg. Neben ihm waren weitere hochkarätige Bundesligaspieler wie David Vorcnik (Kapfenberg/Nr. 11 in Österreich) sowie Gregor Zafostnik (Feldkirchen/slowenischer Nationalspieler) und natürlich der sechsfache Turniersieger von Deutschlandsberger, Patrick Peitler, mit von der Partie.

Klasse setzte sich durch

Angesichts dieser geballten Tischtennis-Macht waren diesmal die weiteren Teilnehmer chancenlos. Im vereinsinternen Deutschlandsberger Duell konnte sich Michael Rothschädl gegen seinen Partner Michael Strauss nach hartem Kampf denkbar knapp in fünf Sätzen durchsetzen, gegen Vorcnik kam für Rothschädl allerdings im Viertelfinale das Aus. Während Weixing ohne Satzverlust das Finale erreichte, hatte Vorcnik gegen Zafostnik hart zu kämpfen, ehe er sich für den von den Veranstaltern geplanten Showdown im Finale qualifizierte.

Weixing-Show im Finale

Das Finale zwischen Chen Weixing und David Vorcnik brachte schließlich begeisterndes Tischtennis von Europaklasseformat, höchstes technisches Level und einen blendend gelaunten Seniorenweltmeister Weixing, der sich nicht nur als überragender Könner, sondern auch als Showman erwies. Sowohl die Ballwechsel als auch die humorvollen Einlagen des gebürtigen Chinesen wurden vom Publikum begeistert akklamiert. Vorcnik hielt dagegen, zwang den Ballkünstler, an seine Grenzen zu gehen, letztlich war für den sympathischen Steirer aber sportlich nichts zu holen: das 0:3 in Sätzen quittierte er mit Applaus für Chen Weixing.

Siegerehrung: Hans Amon, Biwi Reiterer, Vizebgm. Anton Fabian, Bgm. Josef Wallner, Patrick Peitler, Obmann Franz Mandl, Chen Weixing, David Vorcnik und Gregor Zafostnik (v.l.)
  • Siegerehrung: Hans Amon, Biwi Reiterer, Vizebgm. Anton Fabian, Bgm. Josef Wallner, Patrick Peitler, Obmann Franz Mandl, Chen Weixing, David Vorcnik und Gregor Zafostnik (v.l.)
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

Bürgermeister Josef Wallner und sein Vize Toni Fabian waren bei der Siegerehrung vom Turnier und den dargebotenen Leistungen sichtlich beeindruckt. Sie freuten sich mit den Deutschlandsberger Tischtennisfreunden über den 20. Geburtstag eines Turniers, das sich „einer Beliebtheit wie kein anderes in der Steiermark erfreut“, so der sechsfache Sieger Peitler.

Alle Sieger

A-Einzel:

  1. Chen Weixing (Stockerau)
  2. David Vorcnik (Kapfenberg)
  3. Patrick Peitler (Kapfenberg)/Gregor Zafostnik (Feldkirchen)

B-Einzel:

  1. Christian Strametz (Deutschlandsberg)
  2. Chiu-Ying Yang (UTTV Graz)
  3. Markus Baldauf-Pölzl (UTTV Graz)/Lukas Heidorn (ATSE Graz)

C-Einzel:

  1. Matthias Steiner (Deutschlandsberg)
  2. Thomas Novak (Feldkirchen)
  3. Kurt Marath/Erich Focke (beide Voitsberg)

D-Einzel:

  1. Konrad Rautz
  2. Dirk Heger
  3. Josef Högler (St. Stefan)/Patrick Marburger (Gratkorn)

A-Doppel:

  1. Tobias Siwetz/Gregor Zafostnik (Feldkirchen)
  2. Lukas Nepozitek/Patrik Peitler (Gratwein/Kapfenberg)
  3. Martin Brandstätter/Kevin Klemm (Feldkirchen)/Michael Rothschädl/Michael Strauss (Deutschlandsberg)

B-Doppel:

  1. Simon Chwatal/Robert Kienreich (Leoben)
  2. Horst Brauchart/Klaus Freitag (Deutschlandsberg/Fürstenfeld)
  3. Stefan Rauscher/Christian Strametz (Deutschlandsberg)/Ewald Puhr/Chiu-Ying Yang (UTTV Graz)

C-Doppel:

  1. Erich Focke/Kurt Marath (Voitsberg)
  2. Gerhard Maxl/Matthias Steiner (Deutschlandsberg)
  3. Thomas Novak/Jakob Remling (Feldkirchen)/Werner Höfler/Ulrike Mayer (Leoben)

D-Doppel:

  1. Robert Grims/Attilio Mosettig (UWK Graz/Feldkirchen)
  2. Josef Högler/Peter Kremling (St. Stefan)
  3. Leo Max Pirkwieser/Cho-Ling Tsai (UTTV Graz)/Michaela Rautz/Norbert Schwaiger (Indigo Graz/Deutschlandsberg)

von Franz Krainer

Lieferten ein finales Spektakel in Deutschlandsberg: David Vorcnik und Chen Weixing (v.l.)
Siegerehrung: Hans Amon, Biwi Reiterer, Vizebgm. Anton Fabian, Bgm. Josef Wallner, Patrick Peitler, Obmann Franz Mandl, Chen Weixing, David Vorcnik und Gregor Zafostnik (v.l.)
Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.