Gebietsliga West
Erste Standortbestimmungen in Eibiswald, Grenzland und St. Martin

Eibiswald-Kapitän Manuel Narath traf erneut wunderschön, diesmal reichte es aber nicht zum Sieg.
  • Eibiswald-Kapitän Manuel Narath traf erneut wunderschön, diesmal reichte es aber nicht zum Sieg.
  • Foto: Michl
  • hochgeladen von Simon Michl

Natürlich fallen am zweiten Spieltag noch lange keine Entscheidungen, auch in der Gebietsliga West. Aber schon die Paarungen vom letzten Wochenende könnten richtungsweisend sein, wo es für manche Vereine heuer hingeht. Dass lag nicht nur daran, dass kurioserweise alle sechs Sieger der ersten Runde direkt aufeinander trafen. In Eibiswald standen sich mit dem SCE und St. Stefan sofort zwei Teams gegenüber, denen man größte Aufstiegschancen zurechnet. Das Spitzenspiel wurde seinem Namen gerecht: Chancen auf beiden Seiten in der ersten Hälfte, nach Wiederanpfiff kamen auch die Tore dazu. In der 51. Minute brachte Patrik Narath mit einem Sensationstreffer Eibiswald in Führung – mit dem Ferserl nach einer flachen Ecke. Ähnlich sehenswert Bruder Manuel Narath, der den Ball zum 2:0 unter die Latte hämmerte (74.). Die Gäste gaben sich aber nicht auf. Der eingewechselte Paul Hendler sorgte für viel Schwung, den Anschlusstreffer (80.) und eine heiße Schlussphase. Drei Gelbe in den letzten zehn Minuten (im ganzen Spiel 10), stürmende St. Stefaner und ein Elfmeter: Hendler holte den Foulelfer heraus, den Jan Orend (85.) zum 2:2 versenkte. Endstand in einem aufregenden Derby, wenn die beiden so weitermachen, steht uns ein toller Aufstiegskampf bevor.

Aufsteiger vorne

An der Tabellenspitze stehen aber erstmal die Aufsteiger: Lankowitz holte in Kaindorf den zweiten Dreier (3:1), Stallhofen erkämpfte in Preding ein 0:0.

Stainz abgeschossen

Auch im hinteren Bereich der Tabelle standen sich Teams gegenüber, die man eher dort erwarten darf: Für Stainz gab's in Grenzland sogar eine richtige Abfuhr. Die Spiele zwischen den beiden Klubs waren in den letzten Jahren immer unterhaltsam, aber mit einem 5:0 hatte wohl auch keiner gerechnet. Uros Neumeister (17., 33.) und Sascha Pressnitz (41.) machten schon vor der Pause alles klar. Nach dem vierten Treffer von Aljaz Hribersek (75.) fingen sich die Stainzer noch drei unnötige gelbe Karten sowie den Schlusspunkt von Rene Ropert (90.) ein.

St. Martin schreibt an

St. Martin holte gegen Heimschuh den ersten Saisonsieg im ersten Heimspiel. Die Sulmtaler konnten den Schwung der starken zweiten Halbzeit in Eibiswald mitnehmen und früh in Führung gehen (Timotej Javornik 8.). Nach zahlreichen weiteren Chancen kam Florian Hartinger in der 67. Minute ins Spiel – und traf eine Minute darauf zum 2:0. Das ließ aber auch die Gäste noch einmal aufwachen. Erst vergab Gavranovic einen Elfer, nach Gelb-Rot für Javornik kam Heimschuh aber zum Anschlusstreffer (Sebastjan Tuhtar 78.). Mit dem einzigen Entlastungsangriff holte St. Martin eine Ecke, die Benjamin Temmel zum entscheidenden 3:1 versenkte (87.).
Wettmannstätten musste bei Allerheiligen II eine knappe Niederlage einstecken: 0:1 durch Kenan Menkovic (77.). Söding besiegte Ehrenhausen hingegen klar mit 4:1.

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.