Heimsieg beim Deutschlandsberger Tischtennis-Auftakt

Michael Rothschädl (vorne) und Lukas Nepozitek gewannen das Doppelturnier in Deutschlandsberg.
  • Michael Rothschädl (vorne) und Lukas Nepozitek gewannen das Doppelturnier in Deutschlandsberg.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

Der SK Tischtennis Deutschlandsberg demonstrierte am Wochenende wieder einmal, welch enorme Anziehungskraft das zum 18. Mal ausgetragene Saisonauftakt-Turnier für die Spieler der steirischen Elite und die erweiterte österreichische Klasse hat: Mit mehr als 110 aktiven Teilnehmern zählt die Veranstaltung inzwischen zu den Top-Turnieren in der Steiermark, das Niveau und die Reputation der Weststeirer in der Branche sind seit Jahren unumstritten. An zwei Tagen wurde im Bundesschulzentrum Tischtennis vom Feinsten geboten, auffallend war auch die besonders freundschaftliche Atmosphäre der Spieler untereinander.

Ausfall für die Landesliga

Dabei mussten die Deutschlandsberger mit Kevin Kronawetter einen starken Spieler vorgeben, der im Herbst in toller Form war. Nach einem Arbeitsunfall und Fingerbruch wird er wohl auch die ersten Runden in der Landesliga ausfallen. Eine herbe Schwächung für die Frühjahrsmeisterschaft, in der es ziemlich eng zugeht. Am Freitag, dem 2. Februar um 19 Uhr starten die Deutschlandsberger zuhause gegen Leoben. Während sich Obmann Franz Mandl bereits Gedanken macht, wie der Ausfall kompensiert werden kann, war das Turnier selbst ein Riesenerfolg. Sensationell schlug sich Lokalmatador Michael Rothschädl mit Partner Lukas Nepozitek, die das Doppelfinale erreichten und gegen die burgenländische Top-Paarung Enz/Seper in fünf Sätzen erfolgreich waren. Im Einzel ging der Sieg zum dritten Mal hintereinander an den Kapfenberger Bundesligaspieler Patrick Peitler, der im Finale Tobias Scherer bezwang - bereits Peitlers fünfter Erfolg in Deutschlandsberg.

von Franz Krainer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen