Regionalliga: DSC dreht erneut einen Rückstand

Drei Mal Blau-Gelb, zwei Mal Rot: Ein Symbolfoto für den DSC-Sieg in Stadl-Paura, den Thomas Wotolen (l.) sicherstellte.
  • Drei Mal Blau-Gelb, zwei Mal Rot: Ein Symbolfoto für den DSC-Sieg in Stadl-Paura, den Thomas Wotolen (l.) sicherstellte.
  • Foto: DSC
  • hochgeladen von Simon Michl

Sie schafften es in Wildon im WOCHE Steirer-Cup und sie schafften es schon wieder am Samstag in Stadl-Paura. Nach einem Rückstand gelang dem DSC noch ein Auswärtssieg in der Regionalliga. In Oberösterreich waren die Deutschlandsberger früh in Rückstand (Mario Petter, 9.), kamen bei windigen Verhältnissen aber noch vor der Pause zum Ausgleich durch Nik Mrsic, der eine Ecke per Kopf verwertete (37.). Nach Wiederanpfiff machte erst die Treffsicherheit von Stadl-Pauras Torjäger Petter den Unterschied aus, er brachte sein Team erneut in Führung (64.). Aber auf den letzten Metern gaben die Deutschlandsberger wieder Gas und zwangen die Gastgeber in die Knie: Christian Dengg brachte mit seinem 13. Saisontor den DSC wieder in die Partie (72.), nur sieben Minuten später jubelten die Deutschlandsberger über den Siegtreffer von Thomas Wotolen. Mit dem 3:2-Sieg kletterten die Weststeirer schon auf Rang fünf in der Tabelle, in den letzten beiden Heimspielen gegen das Spitzenduo Sturm Amateure und Lafnitz können sie noch einmal ihre Klasse unter Beweis stellen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen