Sportjahr für die VS Deutschlandsberg

Mehr als ein Dutzend Volksschüler aus Deutschlandsberg lernten bei Alois Freydl Judo kennen.
  • Mehr als ein Dutzend Volksschüler aus Deutschlandsberg lernten bei Alois Freydl Judo kennen.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

Im neuen Projekt „Bewegungsstudios“ der VS Deutschlandsberg spielt die Vielfalt der Sportarten der Vereine die Hauptrolle. Neben aktiver Demonstrationen der Deutschlandsberger Sportvereine in der Schule werden zwei Mal pro Jahr für sechs Wochen die Klassenverbände und die Stundenpläne aufgelöst, klassenübergreifend Gruppen aus den Grundstufen eins und zwei gebildet und in Doppelstunden Sportarten getestet, zu denen Kinder im Normalfall wenig Zugang haben. Unter der Leitung professioneller Trainer können Kinder Erfahrungen mit Sportarten wie Leichtathletik, Geräteturnen, Tennis oder Judo machen, auch Hip-Hop und Yoga spielen im Zusammenhang mit gesunder Ernährung eine Rolle. Die Philosophie der Pädagogen der VS Deutschlandsberg ist, dass möglichst viele verschiedene Sportarten, die in der Region angeboten werden, „beschnuppert“ werden können.

Talent für Judo

Begeisterung für den Sport wecken, die Bedeutung von Bewegung und gesunder Ernährung für Gesundheit und Wohlbefinden erfahren und zeigen, welche Vielfalt an sportlichen Möglichkeiten Deutschlandsberg bietet, steht im Mittelpunkt dieser Initiative. Neben den „Bewegungsstudios“ präsentieren immer wieder Vereine auch während des gesamten Schuljahres ihren Sportzweig, wie in der letzten Woche der Judoclub. Judo-Urgestein Alois Freydl zeigte in zwei außergewöhnlichen Stunden, dass Kinder für jede Sportart Begeisterung entwickeln können, wenn man es nur richtig vermittelt. Der Ehrgeiz der Volksschüler war beeindruckend. Die Kinder erkannten schnell, dass Disziplin und Fairness entscheidend für Sieg und Niederlage sind, dass Respekt vor dem Gegner ein wichtiges Faktum jedes Kräftemessens ist und Schadenfreude im Sport nichts verloren hat. Bereits nach zwei Stunden hatte sich Freydl einige Kinder ausgeguckt, die seiner Meinung nach großes Talent für den Judosport mitbringen.

Tischtennis, Olympia und mehr

Noch vor Weihnachten soll die nächste Demonstration starten: Die beiden Tischtennis-Landesligaspieler Michael Rothschädl und Kevin Kronawetter vom SK TT Deutschlandsberg werden mit den Kindern der Mehrstufenklasse ein ausführliches Tischtennistraining absolvieren. Auch die sportlichen Großereignisse in diesem Schuljahr werfen bereits ihre Schatten voraus: Sowohl anlässlich der Olympischen Winterspiele in Pjöngjang und der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland sind attraktive, adäquate Veranstaltungen in Planung.

von Franz Krainer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen