Gebietsliga West
Stainz jubelte in St. Stefan gleich vier Mal

Stainz regiert in St. Stefan: Philipp Hepflinger und Doppeltorschütze Edis Ljubijankic durften im Derby jubeln.
  • Stainz regiert in St. Stefan: Philipp Hepflinger und Doppeltorschütze Edis Ljubijankic durften im Derby jubeln.
  • Foto: Michl
  • hochgeladen von Simon Michl

Die Gebietsliga West startet mit echten Klassikern in die neue Saison: Auf das Schilcherderby folgt am Wochenende das Derby im Kürbisort Preding.

Alles auf Null im Fußballunterhaus – und zum Saisonstart in der Gebietsliga West alles auf den Kopf gestellt: War Stainz zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs noch Tabellenletzter, lachen sie jetzt als erster Tabellenführer von der Spitze. Dank eines 4:1 im Schilcherderby gegen St. Stefan, das im Vorjahr noch um den Aufstieg mitspielte. Der Klassiker brachte zum Auftakt knapp 400 Fans ins Schilcherlandstadion, die ein rassiges Derby sahen: anfangs mit vielen Zweikämpfen und gefährlichen Stainzer Standards. Die Gäste mühten sich zwar mit ihrem langsamen Aufbauspiel, hatten aber aus zwei Freistößen die besten Szenen. Der erste von Weixler ging noch an die Latte, den zweiten setzte Christopher Kowatschitsch (23.) mit unglücklicher Hilfe von St. Stefans Schinagl ins Tor. Die Führung mag zu diesem Zeitpunkt glücklich gewesen sein, aber St. Stefan konnte den taktisch disziplinierten und deutlich mehr kommunizierenden Stainzern lange nichts entgegensetzen. Die Spielidee der Gastgeber war zu erkennen: lange Bälle auf die Flügel oder in die Schnittstelle, nur waren die meist zu ungenau.

Effektivere Stainzer

Deutlich effektiver hingegen die Stainzer: Mit dem ersten echten Umschaltmoment gelang Edis Ljubijankic das 0:2 (54.), wenig später setzte der Kapitän einen weiteren Konter zum 0:3 ins Netz (64.). Dank eines Elfmeters kam aber trotzdem noch einmal Spannung auf: Marc Hendler verwandelte nur zwei Minuten später. Die Diagonalpässe der St. Stefaner funktionierten nun besser, wenn sich Stürmer Onaghinor in die Mitte fallen ließ und die Bälle verteilte, sie haderten aber mit mancher Schiedsrichterentscheidung als auch mit der eigenen Chancenverwertung. Hendler und Lichtenegger vergaben Riesensitzer, Sebastjan Tuhtar bestrafte den Lokalrivalen noch mit dem 4:1 in der Nachspielzeit.

Remis in St. Martin

Im zweiten Derby trennten sich St. Martin und Grenzland brüderlich 1:1. Klaus Schober erzielte bei seinem Debüt für die Sulmtaler ein Traumtor aus 30 Metern (62.), aber Torjäger Aljaz Hribersek (75.) sicherte den neuaufgestellten Bachholzern einen Punkt. Nachbar Eibiswald begann das erste Heimspiel genauso, wie man das letzte im Herbst beendet hatte: mit einer Niederlage gegen Kaindorf. Nach einem 0:2 zur Pause traf Lukas Klug (79.) für die Eibiswalder zum Anschluss, Emil Novi (90+1.) machte jedoch den verdienten 1:3-Sieg für die Kaindorfer klar.

Derby im Kürbisort

Einen starken Auftakt legte Wettmannstätten hin: Nach frühem 0:1 schoss Gerhard Gasser mit einem Hattrick (41., 64., 68.) sein Team zu einem 3:1 über Allerheiligen II. Damit schoss sich der Torjäger (acht Tore im letzten Herbst) bereits fürs Derby warm. Am Samstag (17 Uhr) geht's für Wettmannstätten nach Preding, das in Ehrenhausen ein spätes 0:1 (Linhardt, 80.) einstecken musste.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen