TC Eibiswald: Unternehmen Bundesliga hat begonnen

Eibiswalds Nummer Zwei Chris Hebar spielt stark, gab noch keinen Satz ab.
  • Eibiswalds Nummer Zwei Chris Hebar spielt stark, gab noch keinen Satz ab.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

Die Tennisherren der Klasse 45+ in Eibiswald haben ein ganz großes Ziel: Im heurigen Jahr soll endlich der lang ersehnte Aufstieg in die Bundesliga gelingen, nachdem man in den letzten Jahren zwei Mal nach dem Steirischen Meistertitel in der Relegation gescheitert war. Die ersten Ergebnisse sind sehr motivierend. Das von Non-Playing-Captain Heimo Strasser betreute Team mit Ivan Herz, Chris Hebar, Ewald Krampl, Erich Madritsch und Gerhard Krawagna siegte bei Hartberg 7:0, im ersten Heimspiel gegen Kindberg gab es das gleiche Resultat. „Die eigentlichen Gegner sind aber der Grazer TC, LUV Graz und das starke Team aus Bruck“, weiß Strasser aus Erfahrung. „Trotzdem ist unsere Mannschaft als Favorit zu handeln, die Ausgeglichenheit im Team und vor allem die extreme Disziplin und der Zusammenhalt in der Truppe sind phänomenal,“ ist er stolz und optmistisch. Nach einer Woche Pause wartet am Freitag (15 Uhr) ein echter Gradmesser auf die Eibiswalder, wenn der GTC zu Gast ist. Die Grazer verloren zuletzt überraschend gegen Hartberg, die Weststeirer können nach den beiden Auftaktsiegen mit breiter Brust antreten.

von Franz Krainer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen