Verregnetes Kletterfest des ÖAV Eibiswald

ÖAV-Eibiswald-Obmann Vinzenz Pressnitz sichert beim Klettern die Kinder persönlich.
  • ÖAV-Eibiswald-Obmann Vinzenz Pressnitz sichert beim Klettern die Kinder persönlich.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

Obmann Vinzenz Pressnitz erfand gleich eine neue Bauernregel: “Lädt unser ÖAV zum Fest, es der Herrgott kräftig regnen lässt!“ Seit Jahren hat der Wettergott kein Einsehen mit dem bereits 1948 gegründeten Österreichischen Alpenverein (ÖAV) Sektion Eibiswald.

Immer wieder gibt es verregnete Veranstaltungen, trotzdem kamen auch heuer wieder knapp 300 Leute zum Fest am Eibiswalder Sportplatz, davon viele Kinder, die sich am Kletterstein und einer eigens aufgebauten Kletterwand probierten. „Safety first“ ist die wichtigste Regel für den aus etwa 600 Mitgliedern bestehenden Verein: Obmann Pressnitz achtet akribisch auf die Einhaltung der strengen Sicherheitsrichtlinien wie der doppelten Karabinerabsicherung beim Aufstieg und beim Abstieg. Dementsprechenden Spaß hatten die Kinder bei Klettertouren auf den etwa zwölf Meter hohen Kletterstein, der vor 25 Jahren vom ÖAV Eibiswald in der Nähe des Sportzentrums errichtet wurde. Bei manchem Versuch verdrängte der ungeteilte Spaß nach wenigen Minuten das doch vorhandene mulmige Gefühl. „Unser Ziel ist es, jungen Menschen die Schönheit der Natur bei Wanderungen und Bergtouren zu vermitteln", ist der seit über 30 Jahren engagierte Obmann seinen vielen Helfern dankbar. "Nebenbei betreuen wir 205 Kilometer Wanderwege, die wir alljährlich mit etwa 30 freiwilligen Mitarbeitern markieren und kontrollieren." Pressnitz spricht auch Einladungen für die Schulen des Bezirkes aus: „Bei Voranmeldung können Kinder bei uns einen ersten Eindruck vom Klettern erfahren, selbstverständlich unter Einhaltung aller Sicherheitsvorkehrungen.“

von Franz Krainer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen