ASZ Schilcherland Saubermacher
Ein großer Schritt Richtung „Zero Waste“

v.l.n.r. Hans Roth, Adolf Meixner, Johann Seitinger, Anton Lang, Josef Wallner, Bernd Hermann und Ralf Mittermayr
51Bilder
  • v.l.n.r. Hans Roth, Adolf Meixner, Johann Seitinger, Anton Lang, Josef Wallner, Bernd Hermann und Ralf Mittermayr
  • hochgeladen von Katrin Löschnig

Das neue Unternehmen „Schilcherland Saubermacher“ startete im November 2019 als regionaler Entsorger durch - bei dem Public Private Partnership der Gemeinden Deutschlandsberg, Frauental a.d.L., Preding und der Firma Saubermacher, stehen Abfallvermeidung und Re-Use an oberster Stelle.

DEUTSCHLANDSBERG. Am 6. März wurde das neue Abfallsammelzentrum in Deutschlandsberg feierlich eröffnet. Moderiert wurde der Tag der offenen Tür von Bernadette Triebl-Wurzenberger, der Leiterin der Konzernkommunikation der Firma Saubermacher. Die Kunst- und Musikschule Deutschlandsberg unter der Leitung von Direktor Christian Leitner, eröffnete die Feier mit der Deutschlandsberg-Fanfare.

Public Private Partnership

Hans Roth, Vorsitzender des Aufsichtsrates und Gründer von Saubermacher, erzählte: „Jemand hat mich heute gefragt, ob ich vor 10 Jahren gedacht hätte, auch hier in dieser Region ein Public Private Partnership zu haben. Meine Antwort war ja - ich habe immer daran geglaubt. Wir werden uns bemühen, dass ihr alle stolz seid, diese Partnerschaft eingegangen zu sein. Das wird eine Erfolgsgeschichte.“ Die Bürgermeister der drei Gemeinden, Bgm. Josef Wallner (Deutschlandsberg), Bgm. Bernd Hermann (Frauental a.d.L.) und Adolf Meixner (Preding), äußerten sich zu ihrer Motivation, ein PPP zu gründen. „Es ist immer ein Wagnis, eine europaweite Ausschreibung zu machen und einen Partner zu suchen. Ich bin froh, dass es die Firma Saubermacher geworden ist.“, so Bgm. Josef Wallner. Bernd Hermann sagte: „Die Gemeinden arbeiten in verschiedenen anderen Bereichen sowieso schon zusammen. Wir kennen uns schon lange Zeit und haben verschiedene Projekte umgesetzt.“ „Nachdem wir selbst ein Abfallsammelzentrum in Wettmannstätten betreiben, war die Überlegung, dass wir hier in Deutschlandsberg ein größeres Angebot an Lieferzeiten hätten.“, fügte Bgm. Adolf Meixner hinzu. Ralf Mittermayr, Vorsitzender des Vorstands und CEO von Saubermacher, richtete sich an die Bürger: „Wir wollen das beste Abfallsammelzentrum und die beste Dienstleistung erbringen. Sie haben unser Wort, dass wir uns alle gemeinsam dafür einsetzen.“

ASZ Schilcherland Saubermacher

Rund 17.000 BürgerInnen der drei Gemeinden profitieren vom modernen Altstoffsammelzentrum in Deutschlandsberg. Dort werden über 80 verschiedene Abfallstoffe entgegengenommen und innovative Services angeboten. Das Hauptaugenmerk von Schilcherland Saubermacher wird auf Re-Use gelegt. Franz Silly, Bgm. der Gemeinde St. Martin im Sulmtal und Obmann des Abfallwirtschaftsverbandes, kurz AWV Deutschlandsberg, sprach: „Wir wollen, dass 2021 alles über den Abfallwirtschaftsverband läuft, sodass die Bürger wirklich jedes ASZ benutzen können!“

„Es ist nicht die Zeit für's Wünschen, sondern für konkrete Taten.“, so Ingrid Winter, Leiterin der Abfall- und Ressourcenwirtschaft des Landes Steiermark.

Besonderer Dank wurde für die Vertreter der Firma Saubermacher ausgesprochen: Martina Kornthaler, Geschäftsführerin des ASZ seitens der Fa. Saubermacher, Johann Gressenberger, Geschäftsführer des ASZ, Thomas Lagger, Prokurist des ASZ und Ulrike Garber, Gebietsleiterin der Fa. Saubermacher.
Landesrat Johann Seitinger und Landeshauptmann Stv. Anton Lang sprachen über das neu entstandene Unternehmen und seine Vorteile. „Es ist hier sicher ein Vorzeigemodell entstanden. Es hat Zeiten gegeben, da wäre so ein Modell nicht möglich gewesen. Es war fast verpönt, dass die öffentliche Hand mit der Privatwirtschaft gemeinsam etwas macht. Zum Glück hat sich das geändert. Die öffentliche Hand hat oft nicht das Know-how, außerdem brauchen wir verlässliche Partner.“, so Landeshauptmann Stv. Anton Lang. Landesrat Johann Seitinger sprach: „ Wir haben den Ressourcenverbrauch in den letzten 10 Jahren verdoppelt.“ Pro Jahr werden rund 85 Milliarden Tonnen Güter verbraucht - weltweit werden nur 19% davon recycelt. In der Steiermark werden 61% aufbereitet, wir sind also europaweit ganz weit vorne. „Wir haben das Hirn und die Produkte hier. Das Entscheidende ist, dass wir aus den Produkten etwas machen.“, so Landesrat Johann Seitinger.

Rahmenprogramm

Zum Abschluss des Hauptprogramms segnete Pfarrer István Holló das neue ASZ Schilcherland Saubermacher. Für die Besucher gab es zahlreiche Info- und Ausstellungsstände, zu der Daheim App, der digitalen AFZ Karte, Kanalservices und vieles mehr. Im Außenbereich konnte man verschiedene High Tech LKW’s der Fa. Saubermacher bestaunen, außerdem gab es Führungen zur Besichtigung des Geländes. Neben anderen Highlights, wie zum Beispiel einer Fotobox, gab es Kinderschminken und ein Glücksspiel, bei dem man Warengutscheine gewinnen konnte.

Autor:

Katrin Löschnig aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen