Großer Andrang beim Infobaustellentag in Groß St. Florian

46Bilder

Am Samstag lud die ÖBB zum künftigen Großbahnhof Weststeiermark in Gr. St. Florian um über die bisherigen Baufortschritte zu informieren. Gut 3000 Schaulustige folgten der Einladung und erlebten einen interessanten, abwechslungsreichen Tag am Gelände des zukünftigen Bahnhofs Weststeiermark. Der große Parkplatz ist zwar noch nicht asphaltiert, war aber am Samstag erstmals prallgefüllt.

Abwechslungsreiches Programm

Egal ob Jung oder Alt, für jeden war etwas dabei am Samstag. Dementsprechend waren auch viele Familien vor Ort, denn auch für die Kleinsten hatten die Organisatoren einiges vorbereitet. Eine Hüpfburg in Form eines ÖBB-Waggons, Kinderschminken oder eine Schatzsuche sorgten für strahlende Kinderaugen. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt, im großen Festzelt wurden etwa Würstel und Schnitzel ausgegeben. Schon beim Eingang wurden die Besucher in einem improvisierten Kinosaal empfangen, wo ein Film über den bisherigen Baufortschritt gezeigt wurde. Hier durfte natürlich auch Popcorn nicht fehlen wie es sich für ein richtiges Kino gehört.

Ergebnisse der Ausgrabungen und Baustellensafari

Auf dem weiträumigen Gelände gab es für die Besucher viel zu entdecken. Ein Stand informierte etwa über die Ausgrabungsfunde im Zuge der Bautätigkeiten. So wurden etwa auf dem Gebiet Grub-Unterbergla Überreste der größten Bronzezeit-Siedlung im Alpenraum entdeckt. Rund 85 Gebäude konnten rekonstruiert werden. Auch eine alte römische Nebenstraße verlief auf Teilen der neuen Koralmbahn. Technische Geräte konnten ebenso besichtigt werden, ÖBB-Mitarbeiter erklärten den Interessierten die unterschiedlichsten Gerätschaften. Besonders gefragt war das große Highlight des Tages – die Baustellensafari. Mit Bussen wurden die Gäste vom Bahnhof in Richtung Tunneleingangsportal gebracht.

Autor:

Martin Löscher aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen