Per "großem Vogel" in die USA

Die IAF Industrieanlagentechnik Frauental ist einer der führenden österreichischen Anlagen und Apparatebauer. Seit 1991 stellt die Firma mit Sitz in Frauental für Kunden der chemischen, petrochemischen und Papierindustrie weltweit Anlagen, Wärmetauscher und Behälter, sowie mess- und regeltechnische Komponenten her.

Firma im Aufschwung

Aufgrund der großen Nachfrage nach den Produkten von IAF, ist die Firma mit 67 Mitarbeitern stark am Expandieren, weshalb in Frauental 1000m² an Büro, Labor- und Fertigungsflächen errichtet werden. Das aktuelle Projekt ist eine Eindampf- und Kristallisationsanlage für Westlake Chemicals in Texas. Aufgrund der hohen Profitabilität des Endproduktes zählt für den amerikanischen Kunden jeder Tag, an dem die Anlage früher in Betrieb gehen kann.

Aufwendiger Transport

Die Komponenten des aktuellen Projektes, mit einem Gesamtgewicht von 83 Tonnen und insgesamt 47 km verbauten Titanrohren, wurden in Rekordzeit in Frauental designt, gebaut und getestet. Um die Anlage schnellstmöglich installieren und in Betrieb nehmen zu können, wurde diese nun mit einem der größten Transportflugzeuge der Welt, einer Antonov 124, direkt nach Houston gebracht.

Autor:

Thomas Stopper aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.