Preis für TCM International mit Sitz in Stainz bei "Tops of Styria 2017"

Julian Kainz (zweiter von links) hat im Namen von Manfred Kainz den Preis im Rahmen der Verleihung "Top of Styria 2017" übernommen.
2Bilder
  • Julian Kainz (zweiter von links) hat im Namen von Manfred Kainz den Preis im Rahmen der Verleihung "Top of Styria 2017" übernommen.
  • Foto: Harry Schiffer
  • hochgeladen von Susanne Veronik

STAINZ. Mit dem "Top of Styria 2017" wurde einer der renommiertesten Wirtschaftspreise der Steiermark vergeben, verliehen von Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und dem Wirtschaftskammerpräidenten Josef Herk in der Aula des Campus 02.
Die Preisträger wurden von einer 300-köpfigen Fachjury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Wirtschaftsjournalismus in einem anonymen Wahlverfahren unter Aufsicht eines Notars gewählt. Für die herausragenden Leistungen im Bereich der steirischen Wirtschaft erhielten die "Tops of Styria" ein Stück vom höchsten, steirischen Gebirge, einen in Stahl gefassten Felsbrocken vom Dachstein. In den Kategorien Produktion; Dienstleistung, Handel, Tourismus und Innovationskraft wurden jeweils drei Preise vergeben.

In der Kategorie „Produktion“ wurde Manfred Kainz, Gründer von TCM International mit Sitz in Stainz, auf den 3. Platz gewählt, sein Sohn Julian Kainz hat den Preis übernommen.
Im Ranking unter den 100 größten Unternehmen in der Steiermark liegt TCM International auf dem 94. Platz.

Weitere Betriebe aus dem Bezirk im Ranking der Größten im Land:
13: Bartenstein Gruppe  in Lannach
21: EPOCOS OHG in Deutschlandsberg
40:  Wolfram Berg- und Hütten AG in St. Martin im Sulmtal 
77: IBIDEN Porzellanfabrik Frauenthal  GmbH in Frauental
99: SVI Austria GmbH in Deutschlandsberg

Preis für das Lebenswerk am Remus

Für ihr Lebenswerk wurden Angelika und Otto Kresch geehrt, die 1990 die Firma Remus mit fünf Beschäftigten gründeten und daraus eine internationale Unternehmensgruppe mit mehr als 600 Mitarbeitern machten. Die Remus & Sebring Holding AG liegt derzeit im Ranking der 100 größten Unternehmen in der Steiermark auf Platz 73.

Über TCM International

Die TCM International mit Hauptsitz in Stainz ist mit mehr als 500 Mitarbeitern eines der großen internationalen Dienstleistungsunternehmen in der Fertigungsindustrie. Im Kernbereich Tool Management erfüllt TCM je nach Kundenwunsch unterschiedlichste Service-Level. Darunter versteht man die herstellerneutrale Versorgung einer mechanischen Fertigung mit allen Werkzeugen von der Spindel bis zum Span. Die Versorgung mit und Instandhaltung von Zerspanungswerkzeugen in der Fertigungsindustrie zählt zu den Kernkompetenzen des Unternehmens. Ein großes Netzwerk an Partnern sowie kontinuierliche Forschung und Entwicklung durch das interne Technikexpertenteam sichern dem Unternehmen eine führende Position in der Fertigungsindustrie. Viele renommierte Auszeichnungen unterstreichen die Innovationskraft des Unternehmens. Neben dem Kerngeschäftsfeld Toolmanagement erstreckt sich das Portfolio der TCM Gruppe über den Werkzeughandel, dem Präzisionswerkzeugschleifen, der Werkzeugmanagement Software WinTool hin bis zu vollautomatisierten Toolbase Ausgabesystemen.

Am Anfang waren Anna und Manfred Kainz

Die Geschichte von TCM beginnt wie die vieler erfolgreicher Unternehmen, mit der zündenden Idee der Unternehmerpersönlichkeiten Anna und Manfred Kainz: Anfangs bediente das Unternehmen den österreichischen Markt. Nach und nach wuchs es durch unermüdlichen Einsatz zu einem soliden weltweiten Netzwerk. Im Jahr 1986 gegründet, hat sich der österreichische Komplettanbieter TCM mittlerweile zur internationalen Nummer Eins im Bereich des Tool Managements entwickelt. Als hochtechnologie-orientierter Tool Manager mit weltweit führender Marktposition erstreckt sich das Leistungsspektrum über die komplette Bandbreite von Fertigungsprozess-Dienstleistungen. Im internationalen Netzwerk aus Niederlassungen, Joint Venture und Dienstleistungszentren setzt das Unternehmen auf eine enge Partnerschaft mit seinen Kunden. Das sichert Flexibilität und garantiert mehr Effizienz. Die globale Präsenz und die langjährige Erfahrung von TCM geben den Kunden den Raum, sich auf das Kerngeschäft konzentrieren zu können. Das Tool Management von TCM versorgt seine Kunden mit den wirtschaftlichsten Werkzeugen für jeden einzelnen Bearbeitungsschritt. Dabei setzt das Unternehmen herstellerneutral die am besten geeigneten Werkzeuge ein.


Julian Kainz (zweiter von links) hat im Namen von Manfred Kainz den Preis im Rahmen der Verleihung "Top of Styria 2017" übernommen.
3. Platz in Sachen Produktion für TCM International mit Sitz in Stainz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen