Sieg in der Kategorie Erhaltung landwirtschaftlicher Baukultur
Sonderpreis 2019 für Holzbau Schranger

Bauzeit erforderte eineinhalb Jahre

MARHOF. - „Die Steiermark kann stolz auf ihren Holzbau sein“, stellte Landesinnungsmeister Oskar Beer bei der Preisvergabe im Grazer Schauspielhaus den Unternehmern ein gutes Zeugnis aus. Organisatorisch begleitete „Besser mit Holz“ die aktuelle Aktion 2019. „Wir haben den steirischen Holzbau ein enormes Stück weitergebracht“, blickte Obmann Josef König auf zwanzig Jahre Holzbaupreis zurück.
Worum ging es beim Holzbaupreis? Die steirischen Holzbaubetriebe konnten in zehn Kategorien Bauvorhaben zur Bewertung durch eine Jury einreichen. Die Jury agierte unabhängig, ihren Spruch unterwarf sie einer ästhetischen, architektonischen, zweckmäßigen und sinnvollen Verwendung von Holz.
Holzbau Schranger in Marhof mit Firmenchef Manfred Schranger war im Bewerb mit zwei Einreichungen vertreten. In der Kategorie Private Wohnbauten schrammte der Betrieb mit dem Haus Diestler als Zweitplatzierter knapp am Holzbaupreis vorbei. Besser erging es in der Kategorie für die Erhaltung der landwirtschaftlichen Baukultur: Das Projekt Stadl Steinreib wurde auf Platz 1 gereiht.
Das Besondere dabei: Der Holzbau wurde in Ligist abgetragen und in Steinreib neu aufgestellt. „Wir haben wertvolle Bausubstanzen revitalisiert und einer zeitgemäßen Nutzung zugeführt“, ließ Manfred Schranger wissen, dass die Hölzer vor zehn Jahren abgebaut und in der Halle gelagert wurden. Was einfach klingt, erforderte große Gewissenhaftigkeit: Alle abgetragenen Teile mussten nummeriert, vorsichtig transportiert und exakt gelagert werden. Zudem musste für das Gebäude ein Plan für den Wiederaufbau hergestellt werden. In Ligist wurde der Bau als Wohnhaus genutzt, nunmehr dient er als Wirtschaftsgebäude. Eine zusätzliche Attitüde: Das so genannte Gangl wurde mit Lärchenstangen zeitgemäß adaptiert, die Dachdeckung erfolgte mit alten Ziegeln und im Keller kam Stainzer Gneis zum Verbau. „Es musste Handwerk in seiner klassischen Form angewendet werden“, zeigten sich Manfred und Regina Schranger stolz auf die Belegschaft.

Autor:

Gerhard Langmann aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.