Unsere "neue" Jury ist bereit für den WOCHE-Regionalitätspreis

Im Vorjahr gratulierte die Jury dem Malerbetrieb Zmugg aus Deutschlandsberg zum Sieg beim WOCHE-Regionalitätspreis.
  • Im Vorjahr gratulierte die Jury dem Malerbetrieb Zmugg aus Deutschlandsberg zum Sieg beim WOCHE-Regionalitätspreis.
  • Foto: Jorj Konstantinov
  • hochgeladen von Simon Michl

BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Am 24. September ist das Leservoting ist vorbei, nun darf unsere Fachjury zur Tat schreiten und die zehn Finalisten bewerten. Auch beim WOCHE-Regionalitätspreis ist heuer vieles anders, zum Beispiel unsere Jury: Erstmals dabei ist Hartmut Kleindienst als neuer Leiter des AMS Deutschlandsberg. "Besonderes Engagement hat in dieser herausfordernden Zeit besondere Anerkennung verdient", meint Kleindienst. "Der WOCHE-Regionalitätspreis zeigt, welche Vielfalt und welches enorme Potential in unserer Region steckt", freut sich der Deutschlandsberger bereits auf die Jurysitzung, die demnächst stattfindet. Immerhin arbeitet das AMS mit vielen nominierten Unternehmen schon länger erfolgreich zusammen, gleichzeitig besteht dadurch auch die Möglichkeit, Neues kennen zu lernen.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Doppelte Wirtschaftskammer

Neu aufgestellt wird auch die WKO Deutschlandsberg, die heuer gleich doppelt in der Jury sitzt: Für Regionalstellenleiterin Maria Deix wird es eine der letzten "Amtshandlungen" vor ihrem Pensionsantritt, ihr Nachfolger Michael Klein wird ebenso schon dabei sein. "Durch den WOCHE-Regionalitätspreis werden wichtige, regionale UnternehmerInnen ins Rampenlicht gerückt, die dafür sorgen, dass regionaler Wohlstand geschaffen wird", sagt Klein. "Es ist der WKO ein großes Anliegen, dass mit der Stärkung der regionalen Wirtschaft Nachhaltigkeit in vielen Bereichen geschaffen wird – vom Erhalt der Arbeitsplätze in der Region bis hin zur Verringerung des CO²-Ausstoßes." Deix lobt die vielfältige Deutschlandsberger Wirtschaft: "Konsumenten können aus dem Vollen schöpfen und sollten es auch tun, damit diese tollen Angebote der Betriebe aufrechterhalten werden können. Corona hat drastisch vor Augen geführt, wie verlässlich regionale Wirtschaft agiert. In dieser Krise ist es umso wichtiger, dass die heimische Wirtschaft gestärkt wird. Mit dem WOCHE-Regionalitätspreis wird ein wesentlicher Beitrag für die Bewusstseinsschärfung geleistet."

Zwischenstand beim WOCHE-Regionalitätspreis in Deutschlandsberg

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen