Plastikfreier Wettbewerb
Vier Betriebe sagen Plastik den Kampf an

Gläser statt Plastiksackerl: Farmer-Rabensteiner will in Bad Gams mehr Leute zum Plastikverzicht bewegen.
  • Gläser statt Plastiksackerl: Farmer-Rabensteiner will in Bad Gams mehr Leute zum Plastikverzicht bewegen.
  • Foto: Farmer-Rabensteiner
  • hochgeladen von Simon Michl

Vier Deutschlandsberger Betriebe wurden vom Marketingverein "Direkt vom Bauernhof" und der "Genuss Region Österreich" für ihre Nachhaltigkeit ausgezeichnet. "Wir präsentieren Projekte mit Vorbildwirkung", erklärt der Frauentaler Franz Deutschmann, Bundessprecher der "Genuss Region Österreich" und Obmann des steirischen Direktvermarkterverbandes. "Hochwertige regionale Lebensmittel klimafreundlich vermarktet und Eigenverantwortung im täglichen Tun sind uns besonders wichtig." Zu diesem Zweck wurden gemeinsam mit der steirischen Landwirtschaftskammer die Direktvermarkter und regionalen Partnerbetriebe über Schulungsmaßnahmen für das Thema sensibilisiert. Außerdem wurden beim Wettbewerb "Plastikfrei, sei dabei!" 15 steirische Betriebe in drei Kategorien ausgezeichnet – gleich vier aus dem Bezirk Deutschlandsberg.

Glas statt Plastik

In der Kategorie "Dialog, der sich lohnt" wurde Farmer-Rabensteiner vlg. Graf als "gläserner Hof" ausgezeichnet. Der Bad Gamser Direktvermarkter verzichtet so gut es geht auf Plastik, hauptsächlich werden Glas und Papier verwendet. Seit kurzem kann man am Hof sogar 50 Sorten Kürbiskerne selbst abpacken, auch in mitgebrachten Behältern.

Energie statt Verpackung

Auch bei "Le Naturel" können Kunden ihre eigene Verpackung mitbringen – es ist der erste verpackungsfreie Laden im Bezirk. Der Eibiswalder Betrieb wurde auch für seine Nähe ausgezeichnet. Inhaberin Daniela Mersnik arbeitet mit regionalen Biobauern zusammen, bietet Workshops an und ist Ansprechpartner für Nahversorgung vor Ort.

Milchgläser für Schulen

Auch Franz und Maria Schöninger wurden bei "Nähe, die sich lohnt" prämiert: Bei ihren Joghurts, Vollmilch und Frischkäseprodukten setzen sie schon immer auf Pfandgläser. Von Unterbergla aus, wo Stall und Hofkäserei stehen, versorgen sie den Bezirk mit Milchprodukten, u.a. mehr als 15 Schulen.

Vielseitige Rucksäcke

In der Kategorie "Alte Technik neu interpretiert" wurde die Fachschule im Schloss Frauenthal mit Direktorin Ursula Gangl-Schriebl ausgezeichnet. Man sagt der Plastikflut den Kampf mit selbstgestalteten und selbstgenähten Rucksäcken an. So wird bei den jungen Menschen das Bewusstsein für den Einkauf von Lebensmitteln gehoben.

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.