05.02.2018, 08:42 Uhr

Mit "HoRuck" zum Bauernbundball

"HoRuck" mit Richard Harrich, Egon Brauchart und Alfred Rauch werden beim kommenden Bauernbundball am 9. Februar aufgeigen. (Foto: Fürbass)

Am 9. Februar findet der 69. Steirische Bauernbundball in der Grazer Stadthalle statt. Das Trio "Ho Ruck" vertritt dabei auch unseren Bezirk.

Der Bauernbundball ist in vielerlei Hinsicht rekordverdächtig. Hitverdächtig ist mit Sicherheit die Facette der Musikgruppen, die für Stimmung sorgen.

Ein Ball, der bewegt. Das ist der Bauernbundball auf alle Fälle, denn selbst wenn man sich nicht unbedingt dem Tanzfieber hingibt, so setzt dieser Ball die Menschen in Bewegung. Auch bei der diesjährigen 69. Auflage der Traditionsveranstaltung werden wieder an die 16.000 Gäste erwartet. das erfordert natürlich auch einen enormen logistischen Aufwand: Auf 40.000 Quadratmetern werden insgesamt 70 Kilometer Kabel verlegt. Außerdem werden 3.000 Quadratmeter Holz verbaut und 2.500 Scheinwerfer sorgen für die richtige Beleuchtung. Über 1.000 Blumen und Dekorationspflanzen sollen ein freundliches Ambiente schaffen. Für die Besucher werden 50.000 Gläser, 20.000 Teller, 8.000 Flaschen steirischen Wein, 20.000 Bierflaschen und 8.000 Flaschen Mineralwasser aufgetischt. Prost, Mahlzeit!


Musikalische Höhepunkte


Auch musikalisch ist für jeden Geschmack etwas dabei: So zählen neben Egon7, den Draufgängern, Smash, den jungen Zillertalern auch zahlreiche DJs zu den Fixstartern beim diesjährigen Bauernbundball. Bunt ist aber nicht nur das Repertoire, das der Ball damit musikalisch aufbietet, sondern die verschiedenen Musikrichtungen kommen auch aus allen Himmelsrichtungen der Steiermark. Damit ist so gut wie jeder steirische Bezirk auf einer der Bauernbundballbühnen vertreten.


Mit dem Trio "HoRuck" ist auch der Bezirk Deutschlandsberg dabei. "Und das schon zum dritten Mal", wie uns Alfred Rauch mitteilt, der mit seinem Akkorden gemeinsam mit Richard Harrich (Bariton) und Egon Brauchart (Gitarre) die heimische Musikszene aufmischt. 

Flottes Trio aus Großradl

Die Formation ist 2014 aus einer Faschingssitzung hervorgegangen, bei der sie als Begleitband fungierte. Einen ganz großen Auftritt hatten die drei bereits als Vorgruppe zu einem Seer-Konzert in ihrem Heimatort Großradl in Eibiswald.
Auch beim Nockalmfest in Millstatt hat das Trio mit den knallroten Lederhosen geglänzt.
In der Musik gehen die drei Freunde einen sehr eigenständigen Weg. Mit Gstanzln, Jägerliedern und alten Volksweisen, die sie gerne auch als Pop-Version interpretieren, begeistern sie ihr Publikum. Auch mit moderner Après-Ski-, Ballermann oder Partymusik wird die Stimmung auf den Höhepunkt gebracht. 

 "HoRuck", was so viel bedeutet wie „Pack ma’s an!“, ist nicht nur der Name der Gruppe. Der Begriff versteht sich zudem als Triebfeder für eine gute „leise“ Unterhaltung also ohne Verstärker zum dreistimmigen Gesang.
Wo bei diesem riesigen Bauernbundball-Getümmel die Großradler zu erleben sein werden? "Wir spielen vor allem bei der großen Bar im Obergeschoss West und auch auf der Bühne, dort aber natürlich mit Anlage", macht Rauch Gusto auf zünftige Stimmung mit "HoRuck".

Mehr über Gruppen aus der ganzen Steiermark, die beim Bauernbundball aufgeigen, finden Sie hier.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.