09.03.2017, 21:06 Uhr

Gratulation an Glockenpatin Johanna Auckenthaler

Johanna Auckenthaler ist durch und durch Naturmensch: Karl Jöbstl, Franz Hopfgartner, Johanna Auckenthaler.
Stainz: Rainbach |

Der Kameradschaftsbund Stainz kam mit einem Blumenstrauß.

Für alle, die sich nicht sicher sind: Natürlich gibt es im Kameradschaftsbund weibliche Mitglieder. Johanna Auckenthaler, die am vergangenen Dienstag ihren 65. Geburtstag feierte, kann als Beispiel gelten. Seit 1985 gehört sie dem Ortsverband an, sie ist Fahnenpatin und wurde für ihr Engagement bereits mit der Ehrenbrosche mit Lorbeerkranz in Silber und in Gold geehrt.
Den Ehrentag ließen sich ÖKB-Vizeobmann Franz Hopfgartner und Gruppenführer Karl Jöbstl nicht entgehen, um ihrer langjährigen Glockenpatin die Aufwartung zu machen. „Wir wissen, was wir an dir haben“, bedankte sich Hopfgartner für die stete Präsenz im Verein und überreichte der Jubilarin einen frühlingshaften Blumenstrauß.
Geboren wurde Johanna Auckenthaler in Sauerbrunn, mit sechs Jahren übersiedelte sie mit ihren Eltern nach Marhof, wo sie auch die Volksschule besuchte und im Kaufhaus Prietl ihre Ausbildung zur kaufmännisch Angestellten absolvierte. Als solche arbeitete sie 18 Jahre beim Verkaufsstand von Johann Krammer in Graz, bevor sie zu Meinl Deutschlandsberg und dem Kaufhaus Hubmann wechselte, wo sie vor acht Jahren in den Ruhestand trat.
Neben Ehemann Christian, dem sie 1991 das Ja-Wort gab und mit dem sie 2000 in das Einfamilienhaus mit dem wundervollen Blick auf das Stainztal einzog, ist wohl Tochter Silvia ihr großer Stolz. Mehr noch: Mit der nun achtjährigen Enkeltochter Hanna hat sich dieser Stolz in die nächste Generation verlagert. Ihr menschliches Wesen wird auch durch die liebevolle Pflege ihrer Mutter sichtbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.