07.11.2016, 20:37 Uhr

Markus Amtmann ist ein Siebziger

Jubilar Markus Amtmann, Obmann August Adam, Vizeobmann Franz Hopfgartner (v.l.)
Rachling: Höllerhansl |

Der Kameradschaftsbund Stainz gratulierte zum "Runden".

Hoch hinaus – auf die 700 Meter Seehöhe des Gasthofs zum Höllerhansl – begaben sich am vergangenen Freitag Obmann August Adam und Vizeobmann Franz Hopfgartner vom Österreichischen Kameradschaftsbund, Ortsverband Stainz, um Mitglied Markus Amtmann zum Siebziger zu beglückwünschen.
„Wir danken Dir für Deine Treue zu unserem Verband“, gratulierte der Obmann und überreichte dem Geburtstagskind die 140-Jahre-Festschrift des Ortsverbandes. Franz Hopfgartner blieb es vorbehalten, Markus Amtmann für die langjährige Mitgliedschaft mit der Goldmedaille des Ortsverbandes für 50-jährige Zugehörigkeit auszuzeichnen.
Als Elektroinstallateur und –monteur ausgebildet, war Markus Amtmann von 1974 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2007 bei der STEG, wo er sich über zwanzig Jahre im Betriebsrat und drei Jahre im Aufsichtsrat engagierte, tätig. Zum Kameradschaftsbund kam der Wanderfreund gleich nach seinem ordentlich verlängerten Präsenzdienst beim Jägerbataillon 18 in Zeltweg, wo er – mit Zwischenstation in Straß - als Ausbildner tätig war. In der Zeit von 1968 bis 1976 wurde er regelmäßig zu Grenzschutzübungen eingezogen, nach deren Absolvierung er als Zugsführer der Reserve abrüstete. Bei der Feuerwehr Wald brachte er sich ebenfalls stark ein, er bekleidete von 1978 bis 1981 die Funktion des Hauptmannstellvertreters und von 1982 bis 1986 das Amt des Kommandanten. Kurzzeitig war der Jubilar auch Gemeinderatsmitglied der Marktgemeinde Stainz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.