30.10.2016, 07:55 Uhr

"Take Seven" in der Stainzer "Mühle"

Johann und Flora Schmuck (v.l.) mit Michael und Sandra Woger von "Take Seven"
Stainz: Mühle |

Musikalisches Verwöhnprogramm der Lokalbetreiber Flora und Johann Schmuck.

Kleine Musikevents erhalten die Freundschaft. Das dachten sich wohl die „Mühle“-Betreiber Flora und Johann Schmuck, die am vergangenen Freitag die Gala- und Partyband „Take Seven“ in ihr Lokal auf dem Rathausplatz einluden.
Die vielseitige Musikformation begeisterte schon einige Male die Gäste in der „Mühle“. Es gelang ihr – wenn auch in abgespeckter Besetzung – diesmal wieder. Einmal mehr spielten Michael Woger (Keyboards), Bernd Kofler (Gitarre), Berny Santer (Gitarre) und Sängerin Sandra Woger ihre Stärke aus, auf die Wünsche der Gäste einzugehen. Das mündete im gemeinsamen Zwiegesang zu Titeln von Nik P., Tony Christie oder den Toten Hosen.
Lange kann sich „Take Seven“ nicht der Heimat erfreuen, die Ballsaison zieht die Band hinaus in alle Bundesländer. Der Fliegerball in Judenburg, etliche Maturabälle und Stadtfeste warten auf der To-Do-Liste. Dennoch ein Blick zurück: Beim Open Air in Mondsee standen Woger, Santer & Co. gemeinsam mit Johann Kreuzmayr alias Waterloo erfolgreich auf der Bühne.
Lokalbetreiber Johann Schmuck nimmt den guten Besuch und die tolle Stimmung als Beleg, dass der Wiedereinstieg nach der Brandkatastrophe gut gelungen ist. „Es soll wieder was los sein“, hatte er Ende Oktober Haubenkoch Tom Riederer in seiner Küche zu Gast. Musikalisch geht es am 12. November (21 Uhr) mit der After-Junker-Party weiter, während das Menü mit Weinbegleitung (Johanneshof Reinisch) am 18. November auf die Geschmacksnerven abzielt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.