05.09.2014, 12:45 Uhr

„Vitalwanderweg“ mit der Raiffeisenbank Schilcherland in Gamlitz statt Hochschwab

Sankt Stefan ob Stainz: Vitalwanderung in Gamlitz durch RB Schilcherland | Die Wanderer , die die Südsteirische Weinstraße dem Hochschwab vorzogen­
Ihre Kunden nicht nur mit bestem Wissen und Gewissen zu betreuen und beraten, sondern sie auch zu begeistern, das hat sich die Raiffeisenbank Schilcherland vorgenommen. Da sich der Wandertag in den letzten Jahren zu einem Fixtermin für viele Kunden und Mitarbeiter eingebürgert hat, wurde auch heuer wieder eine Tour für den 30. August organisiert. „Ein großer Dank gilt wie schon in den letzten Jahren unserem Rudi Wagner– er ist alljährlich der Ideenlieferant für schöne Wanderwege und auch so manchen „Plan B“…“ , so CLUB Betreuerin Wagner Kathrin, die am Tag vor der Wanderung nach alle Hände voll zu tun hatte: Auf Grund der schlechten Wettervorhersage für die Hochschwab-Region musste der Wandertag kurzfristig (leider wieder einmal) geändert werden – „Plan B“ kam zu Tragen und führte die 35 Teilnehmer ins sonnige Gamlitz auf den Vitalwanderweg.
So ging es um 8:30 Uhr Früh mit dem Prall-Bus nach Gamlitz, wo sich die Wanderer noch mit dem von der Raiffeisenbank Schilcherland gesponserten Jausenpaket und einem Schnapserl stärkten, bevor es in die Weinberge ging.
Hunger musste an diesem sonnigen Tag niemand leiden, war der Wanderweg doch von süßen Weintrauben und Buschenschänken gesäumt- man munkelte, einige Teilnehmer freuten sich über den Plan B umso mehr – hätte es am Hochschwab doch nicht so zahlreiche Labestationen gegeben! An manchen Punkten wurde man zu Fitnessübungen eingeladen -um die deftige Jause wieder abzubauen- und nebenbei konnte die wunderbare Landschaft genossen werden.
Zum Abschluss ließen sich die Wanderer mit Fitnesstellern, Brettljausen und vielen weiteren Köstlichkeiten beim Buschenschank Skoff verwöhnen. Um 19:30 Uhr ging es dann wieder zurück ins schöne Schilcherland.
Kathrin Wagner: „ Wir hoffen, dass es allen Teilnehmern gefallen hat und wünschen uns auch für nächstes Jahr wieder so zahlreiche Anmeldungen! Da der Hochschwab uns anscheinend einfach nicht mag, wird es nächstes Jahr voraussichtlich auf die Tauplitz gehen – zur Seenwanderung. Als kleine Erinnerung dürfen sich alle Wanderer über Erinnerungsfotos freuen, die per Post ins Haus kommen!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.