25.12.2017, 10:16 Uhr

1.000 Euro für „Frauen für Frauen“

Das Engerl-Trio hatte Süßigkeiten für die Kinder im Gepäck
Stainz: Bahnhof |

Flascherlzug-Crew der Gemeinde Stainz spendete den Erlös der Christkindlfahrt für soziale Zwecke.

Die Flascherlzug-Crew mit Betriebsleiter Markus Mandl und Koordinatorin Claudia Dunst-Mösenlechner hatten sich gut auf die Christkindlfahrt am Heiligen Abend vorbereitet. Für die Musikanten Herbert Eberhart und Johann Fabian hieß das, sich auf weihnachtliche Weisen einzustellen. Das Engerl-Trio brauchte nur seiner Natur treu zu bleiben, als sie während der Fahrt Schoko-Schirmchen und Christbaumschmuck an die Kinder verteilten. Die Betreuung in Preding war intensiver: Es gab Würstel und heißen Tee. Zudem sorgten die Turmbläser der Musikschule Stainz mit Leiter Robert Orthaber mit ihren Weisen für adventliche Stimmung. Und wer Tiere sehen und streicheln wollte, war bei Halterin Sabine Nebel und ihren beiden Alpakas richtig.
Einen sozialen Anstrich bekam die Christkindlfahrt durch die Mannschaft des Flascherlzugs, die den Erlös der Fahrt dem Verein „Frauen für Frauen“ überließ. Eintausend Euro kamen so in die Obhut jener karitativen Initiative, die sich das ganze Jahr über für sozial benachteiligte Frauen, Familien und Kinder (es sind auch Männer dabei) einsetzt. Zur Einschätzung der Größenordnungen: Allein in der heurigen Weihnachtszeit kamen 12.000 Euro zur Verteilung. „Wir wissen die Spende sehr zu schätzen“, bekräftigte Obfrau Silvia Sonnleitner, sich 2018 der Menschen mit unverändertem Elan anzunehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.