17.10.2014, 12:43 Uhr

19. Steirischer Harmonikawettbewerb in der Steinhalle Lannach

Markus Wieser aus Groß St. Florian ist schon gespannt auf des Finale des 19. „Steirischen Harmonikawettbewerbs“ am 25. Oktober in der Steinhalle Lannach. (Foto: © ORF/Robert Sturmer)

Markus Wieser aus Groß St. Florian wird ebenfalls am 25. Oktober aufspielen.

„Wer ist der beste Nachwuchs- Harmonikaspieler der Steiermark?“. Diese Frage stellt sich am 25. Oktober, wenn fünf junge Burschen im Finale beim „Steirischen Harmonikawettbewerb 2014“ in der Steinhalle Lannach ihr Talent zeigen, moderiert von Sepp Loibner.

Live-Übertragung

Der ORF Steiermark überträgt das Ereignis ab 14.40 Uhr live und österreichweit in ORF 2.
Thomas Hasenbacher aus Wartberg, Florian Mitteregger aus Kapfenberg, Fabian Paar aus Breitenau am Hochlantsch, Nico Perhofer aus Koglhof und Markus Wieser eben aus Groß St. Florian heißen die Finalisten. Aus dutzenden Bewerber/innen ausgewählt, werden die fünf jungen Talente zwischen zehn und vierzehn Jahren bei der Endrunde des traditionellen Wettbewerbs vor hunderten Besucher/innen vor Ort und einem noch viel größeren Fernsehpublikum LIVE auftreten und jeweils ein Pflicht- und ein Kür-Stück präsentieren.


Hochkarätige Jury

Eine fachkundige Jury ‒ Caroline Koller, Franz Posch, Ernst Zwanzleitner und Prof. Sepp Strunz ‒ hat dann die schwierige Aufgabe, die einzelnen Darbietungen zu bewerten und den „besten Nachwuchs-Harmonikaspieler der Steiermark“ zu küren. Auf die beiden Erstplatzierten wartet jeweils eine Steirische Harmonika von den Firmen Strasser und Schmidt. Die Teilnehmer auf den Plätzen 3 bis 5 gewinnen wertvolle Preise.


Die Jury:
Caroline KOLLER, Moderatorin
Franz POSCH, „Mei liabste Weis“
Ernst ZWANZLEITNER, Musikant, Radio Steiermark
Prof. Sepp STRUNZ, Johann-Joseph-Fux-Konservatorium Graz
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.