13.12.2017, 14:43 Uhr

Assistenzeinsatz des Bundesheeres nach dem Föhnsturm

Arbeitsbesprechung des Zugskommandanten für den Abtransport gefällter Bäume aus einem Steilhang (Foto: Austrian Armed Forces Photograph/Herbert Pendl)

Noch bis kommenden Samstag ist das Bundesheer im Assistenzeinsatz zur Beseitigung der Sturmschäden in den Bezirken Deutschlandsberg und Leibnitz.

BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Nach den schweren Schäden durch den gestriegen Föhnsturm ist auch das Bundesheer im Assistenzeinsatz in den betroffenen Regionen aktiv.  Seit Dienstag um 15 Uhr helfen 40 Pioniere vom Baupionier- und Katstrophenhilfeeinsatzzug des Militärkommandos Steiermark sowie 20 Soldaten von der ABC-Abwehrkompanie Graz beim Beseitigen umgestürzter Bäume in den Bezirken Deutschlandsberg und Leibnitz.


Aktueller Stand

Derzeit arbeiten die Soldaten in den Ortschaften Woch, Wuggau und Saggau.
Gemeindestraßen und Zufahrtswege zu entlegenen Gehöften müssen freigemacht werden. Abschnittsweise sind Wege bis auf eine Länge von 300 Meter unpassierbar. Der Einsatz ist vorerst bis Samstag dieser Woche durchzuführen. Die Einsatzleitung erfolgt durch das Militärkommando Steiermark.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.