25.10.2017, 09:27 Uhr

Ausnahmezustand in Rassach

Daumen hoch für Rassach: Herbert Steix, Günter Kalthuber, Gernot Becwar und Rosi Lernpass.

In Rassach werden bereits alle Hebel in Bewegung gesetzt für die beste Bewertung bei "9 Plätze – 9 Schätze".

RASSACH. Sämtliche Kräfte werden derzeit in Rassach mobilisiert, schließlich vertritt der Stainzer Ortsteil die ganze Steiermark, wenn es am Donnerstag, dem 26. Oktober, auf ORF 2 um 20.15 Uhr wieder heißt "9 Plätze – 9 Schätze". Gekürt wird der schönste Ort Österreichs aus allen neun Bundesländern. Per Jurywertung bzw. Telefon-Voting vom Publikum wird am Ende der Live-Show der Sieger ermittelt.


Starke Vertretung

"Steiermark heute"-Moderator Franz Neger und Schauspieler Johannes Silberschneider werden dabei die Steiermark vertreten.
Doch warum sollte man gerade für dieses Straßendorf stimmen? Wir fragten bei einem Ur-Rassacher nach, der es wissen muss: Gernot Becwar ist nicht nur mit seiner Ölmühle in Herbersdorf/Rassach quasi eine Institution, er war auch 13 Jahre als Vize-Bürgermeister und weitere stolze 30 Jahre als Bürgermeister von Rassach bis zur Gemeindezuammenlegung mit Stainz 2015 für diesen schönen Flecken Erde im Einsatz:


Rassach hat mehr

"Ich bin davon überzeugt, dass Rassach der schönste Ort ist. Nirgendwo anders findet man eine derart in sich geschlossene Baukultur mit mehr als 200 Jahre alten weststeirischen Bauernhäusern, die von den Bewohnern liebevoll gepflegt und mit üppigem Blumenschmuck dekoriert werden. Und das machen die Rassacher nicht nur an ihren eigenen Häusern, sondern im ganzen Ort, von der einzigartigen "Park an Pray"-Kapelle, bis zu sämtlichen Straßenbegrünungen", ist Becwar begeistert. Und wirklich: Die meisten Leute, die von der Autobahn kommend über die B76 nach Deutschlandsberg fahren sind begeistert von "diesem einen Dorf mit den vielen alten Bauernhäusern". Schließlich laden nicht nur bäuerliches Klein- und Kunsthandwerk bei gediegener Gastfreundlichkeit zum Verweilen ein, sondern auch die vielen Selbst- und Direktvermarkter, die das Ortsbild insgesamt zu einem unverwechselbar stimmigen Gesamtkunstwerk werden lassen.


Public Viewing

Wenn "9 Plätze - 9 Schätze" dann am Nationalfeiertag ab 20.15 Uhr auf ORF 2 ausgestrahlt wird, ist ganz Rassach und jeder, der dabei sein möchte, herzlich zum Public Viewing ab ca 18.30 Uhr bei Speis und Trank in der Festhalle Rassach eingeladen. "Damit wir auch die Jugend erreichen, werden wir sofort nach Sendungsstart via Facebook die Telefonnummer für das Voting für unser Rassach posten", betont Gernot Becwar die Motivation nicht nur unter den Einheimischen, sondern auch unter allen Stainzern inklusive der Gemeindeführung mit Bgm. Walter Eichmann: "Machen Sie alle mit und voten Sie für Rassach!"
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.