14.10.2017, 15:02 Uhr

Benefiz-Käst'n von Frauen für Frauen Stainz

Volle Konzentration beim Anschneiden der Früchte
Stainz: Rathausplatz |

Erlös fließt in die Betreuung sozial benachteiligter Menschen.

Mit dem Käst’nbraten setzte der Verein Frauen für Frauen eine erfreuliche Tradition fort. Erfreulich, weil die – für viele Besucher waren es heuer die ersten – Kastanien in der Tat einen ganz besonderen Genuss darstellen. Vielfach vergessen: Lange Zeit bildete das appetitlich-braune Buchengewächs für die arme Landbevölkerung ein wichtiges Nahrungsmittel. Der beachtliche Anteil an Kohlehydraten, Stärke und Saccharose brachte die Menschen gesund über den Winter.
Erfreulich war das Käst’nbraten (Kastanien und Schilcher-Sturm stammen vom Lesteiner Weingut Eduard Weber) aber auch wegen des zugrundeliegenden Benefizgedankens. „Jeder Cent“, so Obfrau Silvia Sonnleitner, „fließt in unsere Aktionen.“ Und das ist die Betreuung von sozial schlechter gestellten Frauen, Kindern und Familien. „Das ganze Jahr über“, wie sie betont. In Vorbereitung befinden sich bereits die Weihnachtsbesuche mit persönlich zusammengestellten Geschenkepaketen.
Der gute Zweck war für Martin Fürnschuß mit ein Grund für den Besuch auf dem Rathausplatz. „Die Veranstaltung“, so seine Aussage, „liegt direkt auf unserem Heimweg.“ Den guten Zweck nannte auch Griti Lackner aus Graz, die von Braterin (gemeinsam mit Doris Zach) Silvia Imre eingeladen wurde: „Die Kastanien sind gut, da kann man einfach nicht nein sagen.“ Anmerkung: Es gab auch Kuchen, Muffins und Striezel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.