08.11.2016, 10:49 Uhr

Branddienstleistungsprüfung bestanden

Stolz auf die bestanden Branddienstleistungsprüfung in den Stufen Bronze, Silber und erstmals auch in Gold. (Foto: FF Stainz)

Drei Gruppen der FF Stainz bei Branddienstleistungsprüfung in den Stufen Bronze, Silber und erstmals auch in Gold erfolgreich angetreten.

STAINZ. Um für die Brandeinsätze noch besser vorbereitet zu sein, traten kürzlich drei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Stainz zur Branddienstleistungsprüfung in den Stufen Bronze, Silber und erstmals auch in Gold an.

Die Prüfung besteht aus der Gerätekunde, Fragen aus einem Fragenkatalog und einen praktischen Löschangriff. Dabei ist es wichtig, das richtige Maß zwischen Schnelligkeit und Sicherheit zu wählen, um im vorgeschriebenen Zeitfenster den zuvor ausgelosten Auftrag erfüllen zu können.


Auch Ehrengäste waren vor Ort

Feuerwehrkommandant, ABI Anton Schmidt, konnte dazu den Bürgermeister der Gemeinde Stainz OSchR. Walter Eichmann, den Bereichsfeuerwehrkommandanten, OBR Helmut Lanz und den Landesbeauftragten für das Sachgebiet für Branddienstleistungsprüfungen, BR d. F. Johann Bretterklieber, begrüßen. Alle drei Gruppen, jeweils eine Gruppe in Bronze, Silber und Gold, bestanden diese Prüfung, die von den Bewertern ABI Rudolf Hofer, HBI d. V. Alois Gritsch, HBI Franz Hutter und Hauptbewerter BI d. F. Johann Stürzer abgenommen wurde, in der Sollzeit.

Bürgermeister Walter Eichmann bedankte sich bei den Gruppen die unter der Leitung von ABI d. V. Dr. Peter Fürnschuß standen, für die vielen Stunden die in die Vorbereitung zur Prüfung investiert wurden.

Abschließend dankte Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Helmut Lanz dem Bewerterteam für die korrekte Abnahme der Leistungsprüfung und konnte anschließend allen die Branddienstleistungsabzeichen überreichen.

von OLMdV Andreas Maier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.