27.09.2014, 20:13 Uhr

Das erste Mal in der Ölmühle Herbersdorf...

Frischer geht’s nicht! Im Kürbis stecken die Kerne für das neue Kernöl. In der Ölmühle Herbersdorf bei Stainz wird am 28. September das Erstpressfest zelebriert.
Herbersdorf bei Stainz: Ölmühle |

Kern der Sache ist die Passion für das „Grüne Gold“

Es ist stets ein besonderes Erlebnis, wenn Ölbaron Gernot Becwar und seine Baronesse zum Erstpressfest einladen. Dann erfüllt der Duft nach frischem Kürbiskernöl die Ölmühle Herbersdorf, zieht hinaus in den Garten und „umgarnt“ dort die Gäste, die es sich an diesem Spätsommertag unter alten Streuobstbäumen gemütlich machen...

(jf). Die „Kürbinarischen Wochen“ sind noch in vollem Gange, da macht der Kürbis bereits wieder von sich reden. Diesmal nicht als köstliches Gericht, sondern ob seines kernigen Inhalts, aus dem das kostbare „Grüne Gold“ gewonnen wird.
Beim schon traditionellen Erstpressfest in der Ölmühle Herbersdorf ist es am Sonntag, dem 28. September 2014, wieder soweit: Ab 10 Uhr wird die neue Ernte erstmals verarbeitet. Ein großer Augenblick und ein noch größerer Genuss. Dem unwiderstehlichen Duft des frischen Kürbiskernöls begegnet man dabei im Streuobstgarten ebenso wie im romantischen alten Schlosskeller. Und natürlich können die Gäste den Ausschlägern bei ihrer spannenden Arbeit über die Schulter schauen.
Das frische Kürbiskernöl kann presswarm oder in Form von Kernöl-Schmölzi verkostet werden. Dazu werden ausgezeichnete Weine und Säfte aus dem schönen Schilcherland serviert. Für die Kinder gibt es eine Hupfburg, Kutschenfahrten und vieles mehr.
Mehr Info: www.oelmuehle.herbersdorf.at

Fotos: Josef Fürbass
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.