23.09.2016, 16:42 Uhr

Das war das 37. Predinger Pfarrfest

Ein kunterbuntes Bild beim Predinger Pfarr- und Kinderfest. (Foto: Samir Yousif)

Kinderfest und Pfarrfest erstrahlten in Preding in kunterbuntem Glanz.

PREDING. Am Kindernachmittag ging es bald rund. Von den „Zwergerln“ angefangen bis zu den Großeltern unterhielten sich alle bei den Vorführungen der Gruppe „Jakotobia“ die mit dem Spielebus da waren. Natürlich gab es auch fürs leibliche Wohl Erdäpfelspiralen, Steckerlbrot und selbstgegrillte Bratwürstel. Jung und alt feierten gemeinsam den Familiengottesdienst mit dem em. Pfarrer Karl Stieglbauer und unserem neuen Seelsorger Laurentius. Mit der abschließenden Kinderfahrzeugsegnung endete der erste Tag.

Neuer Seelsorger

Beim Festgottesdienst am Sonntag wurde der neue Seelsorger des Pfarrverbandes Preding und Hengsberg, Laurentius, offiziell begrüßt. Am Nachmittag konnten wir auch den Administrator unseres Pfarrverbandes Dechant Friedrich Trstenjak der Pfarrbevölkerung vorstellen.
Mit dem schönen Festabzeichen, einem Fisch aus Keramik (hergestellt von der Tageswerkstätte Mosaik in Deutschlandsberg) wurden die Gäste am Festplatz von Jugendlichen begrüßt. Die Marktmusikkapelle Preding spielte zum Frühschoppen auf und das Wetter zeigte sein freundliches Gesicht und die Sonne strahlte. Zum Tanz spielte am Nachmittag die Gruppe „Freiheit“ flott und zünftig auf. Die Kinder vergnügten sich in der Spielecke, beim Schminken, und bei den Strohballen. Unsere Mehlspeisen sowie das Speisen- und Getränkeangebot wurde von den Gästen sehr gelobt. Beim Weinstand (Pichler-Schober) klang in den späten Abendstunden das Fest aus. Wir freuten uns besonders auch über viele Gäste, unter ihnen Bürgermeister, Priester, Ordensfrauen und Pfarrgemeinderatsvorstände, aus unseren Nachbarpfarren und Gemeinden. Beim Glückshafen gab es tolle Preise, und der Reingewinn wurde der Tageswerkstätte Mosaik in Deutschlandsberg zur Verfügung gestellt.

Ein herzliches Vergelt`s Gott:

Für die Gesamtorganisation dem Festausschuss mit dem Geschäftsführendem Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates Johann Muhrer, Theresia Muhrer, Monika Becker, Monika Kappel und Hannes Wastian, sowie Silvia Gutmann für die Organisation des Glückshafens. Ein herzlicher Dank gilt allen für ihren ehrenamtlichen Einsatz, damit das Pfarrfest wieder gelingen konnte sowie für die Geld- und Sachspenden sowie Mehlspeisen.

Der Reinertrag des Pfarrfestes wird für die Erhaltung der Pfarrkirche und für die Anschaffung einer neuen Tonanlage verwendet.

Von Theresia Muhrer
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
99
Hermine Grubelnik aus Deutschlandsberg | 25.09.2016 | 16:08   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.