12.11.2016, 18:13 Uhr

Der Heilige Martin im Kindergarten Stainz

Die Hauptdarsteller betreten den Festplatz
Stainz: Kindergarten |

Helle Feier im Innenhof, dunkle Wanderung auf der Straße.

In schöner Reihenfolge absolvierten die Gruppen des Kindergartens ihre Martinsfeiern, nachstehend ist über das Laternenfest der gelben Gruppe am vergangenen Donnerstag zu lesen. „Wir bleiben heuer im Inneren“, informierte Pädagogin Karin Orthaber die Eltern, dass der Garten total matschig sei. Der Feier tat dies keinen Abbruch, die Kinder machten auf dem vertrauten Innenhof gerne und begeistert mit.
„Laternchen, wie bist du schön“, sangen die Kinder, als sie – begleitet von Pädagogin Karin Orthaber und Betreuerin Helga Ninaus – einzogen und ihre selbst (mit)gebastelten Laternen vor sich abstellten. Danach waren aber die Finger gefragt, denn welcher sollte die Laterne tragen? Ergebnis nach dem Durchfragen vom Daumen bis zum kleinen Finger: keiner. Da war es dann wohl besser, zu den Klängen von Orthabers Ziehharmonika den Laternenmarsch zu singen.
Danach waren Schul-, Sonnen- und Blumenkinder an der Reihe. Mit dem Kennenlernspruch stellten sich Fabian, Josef, Lena, Magdalena und Mohamed vor: Das Gartentor ist offen, dort hab‘ ich dich getroffen! Von den Sonnenkindern legten Florian, Lucia, Sarah und Valentin mit dem Sternenlied nach, während von den Blumenkinder Jana, Leonie, Lorenz, Luca, Lukas, Memet, Nico, Tobias und Zaineb einen Tanz vorführten. Was durfte bei der Feier nicht fehlen? Ich gehe mit meiner Laterne …
Im Anschluss wurde dann wirklich eine Wanderrunde in der Dunkelheit eingelegt, bevor es im warmen Bewegungsraum eine Stärkung für alle gab.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.