26.10.2016, 13:43 Uhr

Der nächste Vollmond ist am 14.11.2016

Deutschlandsberg: Gasselsdorf | Der Mond wird fast ständig von der Sonne angestrahlt und reflektiert ihr Sonnenlicht. Es wird aber jeweils nur eine Seite des Mondes vom Sonnenlicht beleuchtet, während die andere Seite dabei im Dunklen liegt. Die von uns aus sichtbaren Mondphasen entstehen ausschließlich durch die ständigen Änderungen des Winkels, in dem Sonne, Mond und Erde zueinander stehen. Daraus ergibt sich, welcher Teil des Mondes von der Erde aus hell erscheint. Bei Vollmond schauen wir von der Erde aus frontal auf die angestrahlte Mondfläche. Bei Neumond schauen wir auf die nicht angestrahlte Seite des Mondes. Der Mond zeigt uns seine unbeleuchtete, dunkle Nachtseite. Für uns wirken diese Nächte mondlos. Nur bei einer Mondfinsternis wird der Mond vom Schatten der Erde verdunkelt. Vollmond findet weltweit zum selben Zeitpunkt statt.
Wir werden bis zum Jahr 2020 warten müssen, bis der Vollmond wieder auf einen 31. Oktober fällt und eine Halloween-Party im Vollmondlicht stattfinden kann. Dabei passt das offenbar gut zusammen in der Vorstellung der Menschen, denn wo man hinsieht, ist in Darstellungen zu Halloween der Vollmond zu sehen.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
1 Kommentarausblenden
18.750
Gerhard Woger aus Deutschlandsberg | 26.10.2016 | 16:42   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.