29.11.2017, 11:23 Uhr

Dieser Lebkuchen schmeckt nach mehr...

Auch in der Fachschule Schloss Burgstall wird jetzt fleißig gebacken.

Der Weg vom Backblech in den Wieser Sozialtopf

Die Aktion der Marktgemeinde Wies, die Bevölkerung, Schulen und Vereine heuer zum Lebkuchenbacken für den sozialen Zweck einzuladen, ist auf großes Interesse gestoßen. Sehr viele, groß und klein, haben sich daran beteiligt. So erfreut der Lebkuchen nicht nur den Gaumen, sondern speist durch den Verkauf auch noch den Sozialtopf. Beim Burgstaller Christkindlmarkt kann man den „Lebkuchen mit Herz“ erwerben.


(jf). Durch Schloss Burgstall zieht in diesen Tagen der verlockende Duft nach Lebkuchen. Die Mädchen und Burschen der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft sind mit dem Backen beschäftigt. Der Lebkuchenteig wird geknetet, ausgerollt, ausgestochen, glasiert und landet schließlich im Ofen.
So entstehen Herzen, Sterne, Bäume, die – mit Spritzguss und einem roten Bändchen verziert – als Christbaumschmuck verwendet werden können. Jedoch nicht nur auf Schloss Burgstall, sondern auch in der NMS, VS und im KiGa Wies, in der VS Wernersdorf, in den Vereinen und von der Bevölkerung wurde in diesen Tagen fleißig Lebkuchen gebacken. Am 2. und 3. Dezember kann dieser beim 11. Burgstaller Christkindmarkt käuflich erworben werden. Der Erlös fließt in den Sozialtopf. Mit den Mitteln werden bedürftige Familien in der Gemeinde Wies unterstützt.
Beim Christkindlmarkt verwandelt sich der Speisesaal der Fachschule übrigens in eine heimelige Kaffeestube. Angeboten werden süße und pikante Köstlichkeiten, wie Direktorin Maria Strametz verrät. Waffeln und Mehlspeisen aus Germteig dürfen da nicht fehlen. Der Burgstaller Christkindlmarkt hat am Samstag von 13 bis 19 Uhr und am Sonntag von 9.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Fotos: Josef Fürbass
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
27.295
Gerhard Woger aus Deutschlandsberg | 29.11.2017 | 11:41   Melden
3.228
Josef Fürbass aus Deutschlandsberg | 29.11.2017 | 11:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.