16.01.2018, 09:35 Uhr

"Einmal im Jahr kann man was Gutes tun!"

Ein Fußball aus Ton für FIFA-Spieler Philipp Gutmann (l.)

Soziale Engel in der Mosaik-Werkstätte Deutschlandsberg

Philipp Gutmann aus Graz hat wie seine Tante Silvia aus Preding eine soziale Ader. Der leidenschaftliche FIFA-Spieler hat nun drei Projekte unterstützt. Mit Geld, das er durch einen Spendenaufruf bei einem Live-Stream lukriert hat. Für die Mosaik-Werkstätte in Deutschlandsberg gab es ein Notebook, das bereits sehnsüchtig erwartet wurde...


(jf). Die Arbeitsgruppe Feste, Kultur und Traditionen um Betreuerin Eva Resch ist mit ihrem Projekt beschäftigt, als es klopft und Philipp Gutmann in Begleitung seiner gleichnamigen Tante Silvia und eines Freundes zur Türe herein kommt. Mitgebracht hat er einen Laptop, der von den Klienten freudig ausgepackt wird. Das verspätete Christkindl kommt sehr gelegen, denn nun gibt es in der Werkstätte endlich einen zweiten Lapi.
Philipp Gutmann ist Content Creator. „Ich habe mir mein Hobby zum Beruf gemacht.“ Seit eineinhalb Jahren spielt der Grazer FIFA Fußball im Internet. Bei einem Live-Stream vom 15. auf den 16. Dezember hat er einen Spendenaufruf für soziale Projekte gestartet. Das Echo war beachtlich. Stolze 3.200 Euro sind dabei herein gekommen. Neben dem Laptop für die Mosaik-Werkstätte Deutschlandsberg hat er mit 1.600 Euro einer Familie auf Sri Lanka unter die Arme gegriffen, deren Haus auf Grund von Naturgewalt eingestürzt ist. Mit 1000 Euro hat er zudem die Aktion „Schwoaze helfen“ unterstützt.
In der Mosaik-Werkstätte Deutschlandsberg werden 23 Klienten gemäß ihrer Talente gefördert. Die Tischlerei, Töpferei und Papierwerkstatt sind offen für Kreativität. Sport und Hauswirtschaft kommen ebenfalls nicht zu kurz. "Eine tolle Kooperation gibt es mit dem LKH Deutschlandsberg", erzählt Betreuerin Eva Resch. "Unsere Klienten gestalten in der Papierwerkstett pro Jahr 600 Geburtstagskarten für das Krankenhaus."

Fotos: Josef Fürbass
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.