03.09.2014, 13:41 Uhr

Feierliche Einweihung: 170 Jahre Kapelle Wieselsdorf

Festlich dekoriert: Der Altar am Tag der Jubiläumsfeiern. (Foto: KK)
Die Sonne strahlte vom Himmel, als beim Anwesen der Familie Meixner vlg. Schneiderpeter in Wieselsdorf das erste Kapellenfest anlässlich des 170-jährigen Bestehens der Wieselsdorfer Schneiderpeter-Kapelle stattfand.

Seit 1830 in Pritvatbesitz

Pfarrer Karl Stieglbauer zelebrierte mit den vielen Mitfeiernden die Heilige Messe, weihte anschließend die renovierte Kapelle und und bedankte sich bei der Familie Schneiderpeter für die aufwendige Pflege und Erhaltung der großen Messkapelle. Diese befindet sich schon seit vielen Generationen, seit 1830, in Privatbesitz und ist weithin als Zeugnis des Glaubens zu sehen.

Feier bis in die Abendstunden

Nach dem Festgottesdienst sorgten die Freiwillige Feuerwehr Wieselsdorf, die Jägerschaft Wieselsdorf und der Eisschützenverein Wieselsdorf für die gute Bewirtung der zahlreichen Gäste. An den Instrumenten spielten die Ursteirer auf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.