10.09.2014, 15:17 Uhr

FF-Jugend Hörmsdorf: Zwei Tage mit Übungseinsätzen

Praktische Löschübungen mit dem Schaumrohr standen unter anderem am Programm. (Foto: FF Hörmsdorf)
Viel neues Wissen, aber auch unzählige Möglichkeiten zum praktischen Üben hatte die Feuerwehrjugend in Hörmsdorf bei ihrer zweitägigen Übung. Schulungen wechselten sich mit Übungseinsätzen ab und gaben den Jugendlichen so Gelegenheit, das Erlernte gleich praktisch umzusetzen. Besonders freute man sich über die Teilnahme von acht Jugendlichen, die erst seit Kurzem Mitglieder der Feuerwehr Hörmsdorf sind.

Auf dem Programm standen neben theoretischem Wissen auch Löschübungen mit verschiedenen Gerätschaften vom Strahlrohr bis zum Handlöscher. Ein Szenario war etwa ein Gebäudebrand.

Aber auch andere Einsätze wurden geübt, etwa die Vorgangsweise an der Unfallstelle bei einem Tratkor- und einem Verkehrsunfall. "Tierisch" wurde es, als es galt einen ausgerissenen Geißbock einzufangen. Und auch in er Nacht gab es keine Ruhe: Im Dunkeln war ein abgängiger Jäger zu suchen.

Der Spaß kam ebenfalls nicht zu kurz, zum Beispiel beim abendlichen Fußball spielen oder auf der eigens gebauten Gorillarutsche über die Saggau. Nach zwei anstrengenden, aber spannenden Tagen war man sich einig: Nächstes Jahr wird es wieder eine Zwei-Tages-Übung geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.