06.10.2014, 10:03 Uhr

Franziskusmarkt mit Gemeinde-Partnertreffen

Die drei Bürgermeister der Gemeinden Alling, Nimis und Lannach dirigierten die Marktmusik Lannach­
Lannach: Franziskusfest mit Gemeindepartnertreffen |

Gemeinde-Partnerschaft wurde beim Franziskusmarkt in Lannach eindrucksvoll bestätigt

Der Hl. Franz von Assisi ist der Pfarrpatron von Lannach und ihm zu Ehren wurde am 4. Oktober – dem Tag des Hl. Franziskus- ein Festgottesdienst durch Pfarrer Mag. Petar Krsticevic gefeiert.
Das Pfarr- und Marktfest wird ja im gesamten Marktzentrum von Lannach seit 1948 durchgehend jährlich durch das „Franzikusfest“ gebührend begangen, und dies hatte am 5. Oktober wiederum hunderte Besucher und fast ebensoviele Marktstände angelockt . Begonnen von einer Galerie Lebkuchenherzen, Rudis gebrannte Mandeln bis zu den Wurst- und Grillständen bot die „kulinarische Meile“ den Besuchern bis zum Toyota Haas Herbst-Automarkt – mit den neuesten Modelle von Yaris und Aygo - ein breites Spektrum. Bei Toyota Haas unterhielten Edi Wolf zusammen mit Franz Kalthuber die vielen Besucher mit bester Musik.
Die Pfarre Lannach ist ja dem Hl. Franziskus geweiht , der ein Heiliger war, der Menschen bewegt hat und heute noch bewegt- da ist dann eben alles auf den Beinen, um nach dem Kirchgang die heimischen Spezialitäten der Partnergemeinde Alling, Deutschland, bis zur Dependance des Münchner Hofbräuhauses , die Weine aus der Friaul , die sich großer Beliebtheit erfreuen und die weststeirischen wohlschmeckenden und bodenständigen Spezialitäten zu verkosten. Insbesondere der im Bereich von Nimis geerntete und erzeugte Dessertwein „Ramandolo“, der aus der Verduzzo Traube erzeugt wird und die bayerischen „Weißwürst“ lockten die Besucher an.
Da konnten es sich die Partnergemeindebürgermeister , Allings Bgm Frederik Röder , Nimis-Ortschef Walter Tosolino mit AltBgm Renato Picogna, der Veteranen- und Soldatenverein mit Ehrenvorstand Jakob Phonnes nicht nehmen lassen, ihre Kommunen persönlich zu repräsentieren. Anderseits waren natürlich Hausherr Bgm Josef Niggas mit seinem „Vize“ Robert Sauer und GdeVorstand Friedrich Kreuzweger , die Nachbarbürgermeister Toni Weber, Dobl, Karl Bohnstingl, Georgsberg, Franz Lindschinger, St. Josef, GdeKassier von Stainz Johann Ninaus, Amtsleiter Daniel Kahr, sein Vorgänger Amtsrat i. R. Fredi Tacheron, VSDir. Brigitte Stricker, Lannachs Fußballaushängeschild Werner Losch &Co.(ihn lockte wahrscheinlich das Torwandschießen des SV Lannach am meisten), TRV Lannach Vorstand Stefan Ninaus u. v. a. auch vertreten. Musikalisch boten die Marktmusikkapelle Lannach unter Kplm Thomas Pachernegg – alle drei Bürgermeister der Partnerschaftsgemeinden hatten dabei auch die Ehre den Taktstock zu führen- die „Oberkrainer Power“ und den legendären „White Stars“ mit den Gebrüdern Reischl feinste Unterhaltung. Das Restaurant „Mediterran“ umsorgte die Besucher , wie es die Konditorei Eberle und das GH Fürnschuss und der „Kranerwirt“ ebenso taten und die vielen Gäste wurden bestens bedient.
Ein Kinderprogramm und ein Bücherflohmarkt ergänzten das Programm perfekt.
Zufrieden konnte Bgm Josef Niggas feststellen: „Es war wiederum ein nachhaltiger Franziskusmarkt für groß und klein in Lannach“.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.