02.12.2017, 15:18 Uhr

Freiwillige Feuerwehr Freidorf – 95 Jahre im Wandel der Zeit

Foto1: v.l. Bgm.Bernd Hermann, OBI Peter Knappitsch, Helmut Strunz , HBI Mag. Thomas Prattes und Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Helmut Lanz freuten sich auf ein gelungenes Zeitdokument in Form einer DVD

Die FF Freidorf feiert heuer ihr 95-jähriges Bestandsjubiläum. Das war für HBI Mag. Thomas Prattes Grund genug, um anlässlich des Jubiläumsjahres eine eigene DVD zu produzieren.

Sinn und Zweck ist es auch, die Geschichte von der Gründung der Wehr im, Jahre 1922 bis zur diesjährigen Segnung des modernen Einsatzfahrzeuges für die zukünftige Generation festzuhalten.
Von ORF Regisseur Helmut Strunz wurde ein professionelles Dokument hergestellt, bei dem Zeitzeugen durch Befragung von ABI Josef Gaich, sowie HBI d.V. Alois Gritsch ebenfalls eine wesentliche Rolle einnehmen.
Unveressen für die Leistungen der FF Freidorf ist wohl EOBR Ing. Josef Hörzer. Viele Filmsequenzen die er sogar selbst gedreht hat, wurden in dieses Dokument treffend eingearbeitet. Mit der Filmkamera hat auch Hans Amon viele Festlichkeiten wie etwa Fahrzeugweihen aus längst vergangenen Tagen in bewegten Bildern festgehalten.
In einer offiziellen Präsentation konnten HBI Mag. Thomas Prattes und OBI Peter Knappitsch am Samstag, dem 18. November im Kino Diwald neben den WehrkameradInnen und Angehörigen als Ehrengäste Bgm.Bernd Hermann, Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Helmut Lanz, sowie Helmut Strunz von Strunz Film willkommen heißen. Seinen Dank richtete er an Hilda Diwald für die Benutzung der Kinoinfrastruktur.

Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Helmut Lanz dankte dem Team rund um HBI Mag. Thomas Prattes, welches sehr viel Zeit dafür investierte, um ein außergewöhnliches Zeitdokument zu produzieren.
Bgm.Bernd Hermann, der selbst im Film zu Fragen Stellung bezog, verwies auf ein Dokument in dem Menschen, die nicht mehr unter uns sind viel zum Wohle der FF Freidorf geleistet haben. Regisseur Helmut Strunz bezeichnete den Film als etwas Besonderes, bei dem HBI Mag. Thomas Prattes als Drehbuchverantwortlicher mitwirkte. Er dankte der Fam. Hörzer für die Zur Verfügungstellung der historischen Filmaufnahmen.
Anschließend lud die FF Freidorf ins Rüsthaus zu Gulaschsuppe und gemütlichem Beisammensein ein.

Text und Foto(s) : Josef Strohmeier
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.