20.12.2017, 13:07 Uhr

Gelungenes Adventprojekt an der NMS 2 Deutschlandsberg

Die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen der NMS 2 Deutschlandsberg vor der Übergabe für die Patinentinnen und Patienten der Kinderonkologie in Graz. (Foto: KK)

Schülerinnen und Schüler der NMS 2 Deutschlandsberg spenden an die Kinder-Onkologie.

DEUTSCHLANDSBERG. Seit einigen Jahren besteht an der NMS 2 Deutschlandsberg die Tradition, ein Adventprojekt zu starten und für einen „guten Zweck“ zu spenden. Der Gedanke in der Adventzeit, Spenden an Menschen in Not zu übergeben hat in Österreich eine lange Tradition, wie „Licht ins Dunkel“ zeigt.

Die dritten Klassen im Fokus

In diesem Schuljahr wurde eine eigene Projektwoche dafür verwendet, mit den Schülern der 3. Klassen an der NMS 2 Deutschlandsberg weihnachtliche Dinge herzustellen und beim Adventmarkt des Holztreff Liechtenstein zu verkaufen. Außerdem wurden die Produkte bei der Lichterbaum-Entzündung vor der Schule und am Elternsprechtag angeboten. Unterstützung wurde auch vom Elternverein der NMS2 beim Adventstand gleistet.

"Die Schülerinnen und Schüler sollen damit, ein gemeinsames Ziel zu verfolgen, sich dafür einsetzen und sich Zeit nehmen", so Elisabeth Klug, Lehrerin an der NMS 2 Deutschlandsberg.

Aus dem Leben gegriffen

Andererseits steht natürlich der Lehrplan dahinter, in diesem Fall sogar fächerübergreifend.
Die Schülerinnen und Schüler haben Ideen und Vorschläge gesammelt. Es wurde die Durchführbarkeit besprochen, der Materialbedarf und die Beschaffung desselben, die benötigten Mengen überlegt, bei der Herstellung wurden unterschiedliche Arbeitsschritte sinnvoll aufgeteilt, angepasst an das jeweilige Können und Interesse der SchülerInnen, die Bedeutung Genauigkeit und Sorgfalt bei der Ausführung geklärt und befolgt, die „Produkte“ dahingehend auch überprüft. Weiters wurden die Begriffe Materialeinsatz, Materialkosten,… besprochen und auch klar gemacht, dass all dies einen Einfluss auf die Kosten hat. Alle Begleitumstände von Verpacken, Ordnen, Transportieren, Sortieren, Präsentieren… waren für die Schülerinnen und Schüler erlebbar.
Natürlich wurde auch Kopfrechnen geübt und der höfliche Umgang mit Kunden geprobt, also ebenso absolut lebenspraktische Qualifikationen vermittelt.

Mit dem Erlös wurden Weihnachtswünsche für Patienten der Kinderonkologie Graz erfüllt. Die Geschenke wurden liebevoll verpackt. Die Schülerinnen udn Schüler sind selbst nach graz gefahren, um die Packerl persönlich zu übergeben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.