05.11.2017, 19:36 Uhr

„GRENZTISCH“ - Herbstimpressionen aus dem südsteirischen Grenzland

Das südsteirische Glanz an der Weinstraße und die angrenzende slowenische Gemeinde Kungota sind auf ganz besondere Art verbunden: durch einen Tisch, durch dessen Mitte die Staatsgrenze verläuft. Der „Grenztisch“ steht seit 2013 zur Hälfte in der Steiermark und zur Hälfte in Slowenien. Er soll Symbol für die Freundschaft sein, die hier gelebt wird. Die anschließende Holz-Stele mit der Darstellung der Länderflaggen dient als Orientierungspunkt.
Die Besucher sollen sehen, wo die Grenze ist, wo der Grenzverlauf ist, da liegt Slowenien, da liegt Österreich. Wenn man sich die Gegend, die Weinberge im Herbst-Gold, so anschaut, stellt man fest, es ist ja alles gleich, aber es sind doch zwei verschiedene Länder. 
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.