22.01.2018, 08:55 Uhr

Helfen ist für eine Predinger Familie selbstverständlich

Familie Lissi, Jonas und Marcus Stoimaier gewann die von Matteo und Moritz (Mitte) gebastelte Seifenbox. (Foto: KK)

Die Familie Krainer aus Preding hat für eine in Not geratene Familie 10.709 Euro Spendengeld als Soforthilfe gesammelt.

PREDING. Es geht oft schnell und Zukunftsträume liegen in Trümmern. Eine glückliche, junge Familie aus Preding, zwei kleine Kinder, ein gerade fertiggestelltes Eigenheim aber auch Schulden, die abbezahlt werden müssen und plötzlich hört das Herz eines 32-jährigen Familienvaters auf zu schlagen. Ein Schicksal, das Viktoria und Klaus Krainer mit ihren Kindern Moritz (6) und Matteo (4 ½) tief berührt hat. Seit fünf Jahren engagiert sich die junge Familie zu Weihnachen für Menschen, die unverschuldet in Not sind, Moritz und Matteo basteln kleine Dinge, Grundlage einer Spendenaktion. „Wir wollen den eigenen Kindern die Notwendigkeit sozialen Denkens vermitteln, ein Teil unseres Verständnisses für nachhaltige Erziehung!“ erklärt Viktoria Krainer, Sozialpädagogin und Mutter. Klaus Krainer ergänzt: „Es geht uns gut, doch auch wir könnten unvermittelt in Not geraten, wären dann ebenfalls für jede Hilfe dankbar.

Mehr als 200 Spender

Das Schicksal von Sabrina T. berührte insgesamt mehr als 200 Spender, selbst Kinder spendeten ihr Taschengeld, um den Halbwaisen und ihrer Mutter zu helfen. Spenden kamen aus Berlin, Frankfurt, aus ganz Österreich, enormes Engagement kam auch von der Predinger Bevölkerung. „Fast täglich brachten Menschen persönlich Spenden und bestärkten uns in unserem Vorhaben,“ zeigt sich Klaus Krainer beeindruckt. „Jeder einzelne Cent der Spenden geht direkt an die betroffene Familie, die Kosten der Aktion werden selbstverständlich von uns getragen,“ berichten Klaus und Viktoria Krainer. Am Ende der Aktion konnten Sabrina T. und ihren Kindern am letzten Wochenende unfassbare 10.709  Euro Spendengeld als Soforthilfe übergeben werden. Ein kleines Frühstück bei den Krainers in Preding, anwesend auch die Gewinner der gebastelten Seifenbox, Lizzi, Jonas und Marcus Stoimaier, und natürlich Sabrina, die ob der Großzügigkeit wildfremder Menschen um Worte rang.

Detail am Rande: Weihnachten 2016 feierte die Familie von Sabrina noch gemeinsam mit dem Vater und die Familie spendete für die Aktion von Viktoria, Klaus, Matteo und Moritz. Damals für eine alleinerziehende Mutter von zwei Kindern mit einer schweren Krebserkrankung, drei Monate später kippte das eigene Leben…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.