13.02.2018, 12:27 Uhr

Jahreshauptversammlung der Knappschaft Pölfing-Bergla

Der Obmann der Knappschaft Pölfing-Bergla Reinhard Riedmüller. (Foto: KK)

Die Knappschaft Pölfing-Bergla wird heuer ihre Barbara Statue weihen lassen. Auch ein Ausflug ins Isonzo-Gebiet ist geplant.

PÖLFING-BRUNN-EIBISWALD. Die Knappschaft Pölfing-Bergla, ist ein überregionaler Verein aller ehemaliger Bergbauorte des Bezirkes Deutschlandsberg. Seine Aufgabe ist es, Tradition und Erinnerung an den ehemaligen Bergbau aufrecht zu erhalten. Zur Jahreshauptversammlung konnte Obmann Reinhard Riedmüller im Kloepferkeller in Eibiswald außer den vielen  Mitgliedern auch Bundesrat Hubert Koller, Ehrenbergmann, unseren Bezirkshauptmann Hofrat Helmut Theobald Müller und als Vertreter der Marktgemeinde Eibiswald Gemeindevorstand Werner Zuschnegg begrüßen.
Nach der Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung des Jahres 2017 durch Hans Petschnig folgte der Bericht des Obmannes in Form eines multimedialen Rückblickes. Reinhard Riedmüller dankte für die Mitarbeit während des ganzen Jahres, die vielen Ausrückungen und ganz besonders für die Teilnahme an der Präsentation des Vereines im Rahmen des Frühstücksfernsehens ORF "Guten Morgen Österreich" in Eibiswald.
Nach den Grußworten des Bundesrates Koller und des Bezirkshauptmannes Hofrat Müller, des Kassenberichtes von Kassierin Grete Krasser wurde ein Ausblick auf das Jahr 2018 gewährt.

Eine Vorschau

Geplant sind unter anderem eine Weihe der neu angeschafften vereinseigenen heiligen Barbara-Statue und ein Ausflug ins Isonzogebiet.
Die nächste Barbarafeier, ein Höhepunkt des Vereinsjahres, wird am 8. 12. 2018 in Pölfing-Brunn stattfinden. Außerdem wurde in Erinnerung gerufen, dass der Stammtisch, der jeden Dienstag im Monat im Schwanberger Stüberl, ab April wieder startet. Mit der Bitte, falls jemand Fotos aus Bergbauzeiten habe, sie dem Obmann zukommen zu lassen unter Tel.:  0676/3419201 und dem Schlusssatz: " Möge der Bergmannsstand nicht in Vergessenheit geraten!", wurden nach einem gemeinsamen Mittagessen noch einige gemütliche Stunden verbracht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.