16.03.2017, 13:19 Uhr

Kinder lernen Leben retten

Die jungen Leute, hier Schülerinnen und Schüler der NMS Stainz, lernen mit den Übungspuppen Leben zu retten. (Foto: KK)

Die Volksschule Rassach und die NMS Stainz haben am Projekt "Kinder lernen Leben retten" mit viel Eifer teilgenommen.

STAINZ. Wie schon zuvor die Kinder der Volksschule Rassach haben ca. 75 Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen der NMS Stainz am Projekt "Kinder lernen Leben retten" teilgenommen. Dabei wurden die Kinder mit der Wiederbelebung vertraut gemacht und haben erfahren, wie unentbehrlich die richtigen Abläufe rund um "rufen - drücken - schocken" ist.

Gestartet wurde das Projekt in Hitzendorf von dem Notarzt Wolfgang Hansel und seiner Frau Michaela, das jetzt auch in anderen Bezirken durchgeführt wird, so auch in Deutschlandsberg.

Puppen zum Üben

"Für dieses Projekt hat die Gemeinde Stainz zehn Übungspuppen angekauft", bedankt sich Sandra Kreutner in ihrer Funktion als Bezirksjugendreferentin beim Roten Kreuz.
Außerdem haben das Gasthaus Eckwirt mit Inhaber Wolfgang Krammer, das Gasthaus Schilcherlandhof mit Inhaber Günther Schaar und die Bäckerei Freydl mit Anita und Karl Freydl 100 Baseballkappen zu dieser Aktion gespendet.

"Ich möchte noch heuer so viele Schulen als nur möglich im Raum Stainz mit diesem Projekt besuchen, damit unsere Kinder 'Leben retten' können", betont Sandra Kreutner.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.