13.10.2014, 11:05 Uhr

Klang-Wasserfall sprudelte durch die Region

(Foto: Mempör)
Es war ein wahres Klang-Erlebnis in freier Natur und barocker Umgebung: der "Weststeirische Wasserfall", bei dem sechs Chöre aus dem Bezirk mit dem Vocalforum Graz die imposante Komposition von Regisseur Georg Nussbaumer auf die Bühne, oder in dem Fall in die Stadt, die Natur und die Kirche brachten.
Die Konzertbesucher gingen mit einem Chor ihrer Wahl auf die Reise, per Bus wurden unterschiedlichste Stationen angesteuert, die mit Wasser zu tun haben – vom Dorfbrunnen über den Waldsee bis zur städtischen Wasserfassung. Volksliedgut mischte sich dabei mit Wasser-Klängen aus verschieden hoch gefüllten Wasserflaschen, die die Auftritte miteinander verbanden.
Zum Schlusskonzert in der Kirche des Stainzer Schlosses kamen die weit gereisten Chöre wieder zusammen und ließen eigene Stimmen und Wasser-Töne an- und abschwellen – in der Kulisse und Akustik des barocken Gotteshauses ein einzigartiges Klangerlebnis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.