29.11.2017, 12:26 Uhr

Klassentreffen nach 50 Jahren in Wies

Zwölf der einst 20 Schüler der Hauptschule in Wies haben 50 Jahre nach Schulschluss einen ganz besonderen Tag miteinander erlebt. (Foto: KK)

Nach 50 Jahren haben sich zwölf der 20 ehemaligen Schüler der Hauptschule Wies zu einem besonderen Treffen eingefunden.

WIES. Am 7. Juli 1967 war der letzte Schultag der Knabenklasse 4a (1963 – 1967) in der Hauptschule Wies. Anlässlich dieses historischen Jubiläums von 50 Jahren, trafen sich zwölf von 20 ehemaligen Schülern  vor der hauptschule Wies getroffen. Zur Freude aller Anwesenden war auch der damalige Fachlehrer OSR Heinrich Mödlinger mit dabei. 


Klassenvorstand war mit von der Partie

Mödlinger kam 1963 als Junglehrer nach Wies und begleitete diese Klasse bis zur 4a, als Klassenvorstand. Nach dem Fototermin und einer kurzen Andacht mit Gedenkkerze für die vier verstorbenen Mitschüler in der Kirche zum gegeißelten Heiland in Wies, ging es nach Eibiswald zum Kloepfermuseum, wo Museumsführer Karl Wöls die Gruppe mit einem Kloepfergedicht begrüßte. Nach der Führung durch das Museum, wo man Eindrücke, Einblicke und noch einige Gedichte über den Werksarzt, Dichter und Mensch Dr. Hans Kloepfer erhielt, ging es zum gemütlichen Zusammensein in das Hotel-Restaurant Kloepferkeller. Nach der kulinarischen Stärkung gab es viel zu erzählen und so manche Anekdote aus der Schulzeit stand auf dem Programm. Diese schönen „Schulstunden“ bei guter Laune dauerten bis in den späten Abend hinein. Das mit viel Einsatz organisierte Treffen wurde von den beiden „Schulkollegen “ Alfred Rauch und Ernst Veit durchgeführt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.